Inhalt



Drogendeal vereitelt

Bei einer routinemäßigen Kontrolle des Bereichs um den Kaiserplatzes bemerkten die Einsatzkräfte des städtischen Ordnungs- und Sicherheitsdienstes eine Personengruppe, die sich zwar an einer Bushaltestelle aufhielt, aber dem Anschein nach nicht auf einen Bus warteten. Da sich konkret in dieser Bushaltestelle immer wieder Menschen aus dem Drogenmilieu aufhalten, gingen die städtischen Einsatzkräfte in Richtung der Bushaltestelle. Beim näheren Herantreten beobachteten sie, dass eine Person im Busunterstand ein Überraschungs-Ei in der Hand hielt. Wie sich später heraus stellte, war das Ü-Ei mit neun so genannten Bubbles, kugelförmig abgepackte Konsumeinheit  für Drogen, gefüllt. Eine andere Person wollte der ersten gerade Geld übergeben. Vom städtischen Personal wurde deshalb die Polizei informiert, die den weiteren Einsatz in eigener Zuständigkeit übernahm.
Das Ordnungsamt erteilte allen anderen Personen an der Haltestelle - weil auch sie augenscheinlich nicht auf einen Bus warteten - einen Platzverweis.

Herausgegeben am 06.04.2017 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo