Inhalt



Meßweg Walheim: Marode Fußgängerbrücke wird entfernt

Die alte Holzbrücke am Meßweg im Itertal ist stark marode. Die Brückenkontrolle des Aachener Stadtbetriebs hat die Brücke in den letzten Jahren engmaschig auf die Verkehrssicherheit geprüft und instand gehalten. Eine sichere Nutzung ist aufgrund massiver Schäden der Tragkonstruktion, innerer Fäulnis des Holzes und einer nicht mehr ausreichend zu gewährleistenden Sicherung der Geländer nicht mehr gegeben. Aus diesem Grund wird die Brücke in Absprache mit dem Fachbereich Umwelt der Stadt Aachen ab kommenden Montag, 13. Januar, zurückgebaut und vollständig entfernt.

Die bestehende Brücke am Nordende des Meßwegs in Walheim verbindet den öffentlich gewidmeten Fußweg entlang des Südufers der Iter mit den offenen Wiesenflächen und dem historischen Treidelpfad nördlich der Iter. Anstelle der Fußgängerbrücke soll eine Trittsteinfurt in unmittelbarer Nähe des heutigen Brückenstandortes angelegt werden. Diese soll aus mehreren Trittsteinen aus Granit bestehen, die in das Bachbett eingelassen werden. Der Zeitpunkt für den Nachfolgebau wird zu gegebener Zeit mitgeteilt.

Herausgegeben am 09.01.2020 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram