Inhalt



Vaalser Straße: Zwei Sofortmaßnahmen beschlossen

Die Unfallkommission der Stadt Aachen hat als Reaktion auf den tödlichen Unfall einer Radlerin auf der Vaalser Straße zwei Sofortmaßnahmen beschlossen. Heike Ernst, die Leiterin der städtischen Verkehrsbehörde, informierte die Mitglieder des Mobilitätsausschusses am Donnerstag, 21. Februar, über das Ergebnis.

Zum Ersten wird der markierte Radschutzstreifen zwischen der Einmündung Kronenberg und der  Kreuzung Amsterdamer Ring/Halifaxstraße komplett rot eingefärbt. Bislang ist er nur in der Zufahrt zur Straße Kronenberg rot markiert.

Zum Zweiten bekommen die von Laurensberg und Vaals kommenden Radlerinnen und Radler ein eigenes Ampelsignal an der Einmündung Vaalser Straße/ Kronenberg. Diese Ampel für Radler springt fünf Sekunden früher auf Grün als die Ampel für Autos. Die Radfahrer tauchen also in Zukunft früher in der Einmündung und in der folgenden Kreuzung auf und sind besser zu sehen. Die beiden Sofortmaßnahmen sollen zügig umgesetzt werden.

Heike Ernst erläuterte im Ausschuss weiter, dass der fürs Radfahren freigegebene Gehweg zwischen der Straße Kronenberg und dem Amsterdamer Ring wie bisher von Radlerinnen und Radlern genutzt werden könne, die sich auf dem Schutzstreifen zwischen Geradeaus- und Rechtsabbiegespur nicht sicher aufgehoben fühlen.   

Die Unfallkommission setzt sich zusammen aus Fachleuten der Stadt Aachen (Verkehrsbehörde, -planung, Straßenbau und -unterhaltung), der Polizei und der  ASEAG.

  

  

Herausgegeben am 22.02.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram