Inhalt



Elfriede Schultz erhält Thouet-Mundartpreis

  • Die Aachener Malerin und Öcher-Platt-Akteurin wird von der Antragung völlig überrascht und freut sich nun auf die Preisverleihung am 6. Januar im Aachener Rathaus.
  • Oberbürgermeister Marcel Philipp und der Vereinsvorsitzende Ägid Lennartz nennen Elfriede Schultz „eine mitreißende Interpretin unserer geliebten Heimatsprache
  • Im Öcher Schängchen spielt sie die „Tant Hazzor“, im Franziskuskloster lädt sie zum Öcher-Verzäll-Nachmittag ein, und beim Kabarett „Pech&Schwefel“ hat sie auch mal gerne eine spitze Zunge.

Bild Stadt Aachen
Die designierte Trägerin des „Thouet-Mundartpreises der Stadt Aachen“, Elfriede Schultz (Bildmitte mit „Tant Hazzor“), freut sich mit Oberbürgermeister Marcel Philipp (rechts), dem Vereinsvorsitzenden Ägid Lennartz und vielen Freunden des Öcher Platts auf die Preisverleihung am Dreikönigstag 2019. Foto: Stadt Aachen/Andreas Herrmann

Neue Trägerin des Thouet-Mundartpreises der Stadt Aachen wird die Malerin und Öcher-Platt-Interpretin Elfriede Schultz. Am heutigen Abend (18. September) wurde sie im Weißen Saal des Aachener Rathauses so sehr überrascht von der hohen Auszeichnung, dass es ihr fürs Erste fast die Sprache verschlug. Sie kam als nichtsahnende Akteurin für eine kleine Einlage im Abendprogramm und ging als designierte Mundartpreisträgerin nach Hause: „Ich fühle mich sehr geehrt und freue mich auf den 6. Januar“, sagte Elfriede Schultz dann nach einiger Zeit und strahlte in die Runde.

„Eine rheinische Frohnatur“
Elfriede Schultz wurde genau zum Kriegsende, am 8. Mai 1945, geboren, ein Öcher Mäddche durch und durch. Sich selbst beschreibt sie gerne als eine rheinische Frohnatur, der der Karneval im Blut liegt. Menschen, die die designierte Preisträgerin kennen, können das nur bestätigen. Die Aachener Künstlerin, einst ausgebildet zur Plakatmalerin und Schaufenstergestalterin, hat mit ihrer gekonnten Landschafts-, Porträt- und Tiermalerei die wahre Berufung gefunden.

„Ihre positive Lebenseinstellung setzt sie in ihren Bildern mit bewusstem Blick für die schönen Dinge des Lebens und der Natur um“, sagte Ägid Lennartz, Vorsitzender des Vereins „Thouet-Mundartpreis der Stadt Aachen“ in seiner Ansprache. Viele private Sammler wissen ihre Arbeiten zu schätzen, zahlreiche Ausstellungen in Aachen und Umgebung zeugen von ihrem Schaffen.

Verdienste um die Mundart
Doch den Mundartpreis erhält Elfriede Schultz für ihre Verdienste um das Öcher Platt. Seit über 20 Jahren steht die Ehefrau von Helmut Schultz, dem ältesten Mitglied des Aachener Karnevalsvereins (AKV), auf vielen Bühnen, um die Heimatsprache zu interpretieren. Und das mit großem Erfolg. Ob als „Tant Hazzor“ bei der Stadtpuppenbühne „Öcher Schängchen“, bei vielen Verleihungen des Thouet-Mundartpreises, im Öcher Kabarett „Pech & Schwefel“ – Elfriede Schultz liebt ihre Heimatsprache und spricht sie mit Können und Begeisterung.

Sie trägt Gedichte und Verzällchere vor, auch im kleineren Rahmen. Etwa beim monatlichen Besuch im Franziskuskloster am Lindenplatz, wo sie die älteren Menschen mit dem „Öcher-Verzäll-Nachmittag“ unterhält. Auch organisiert Elfriede Schultz für das Kloster jährlich eine Karnevalsveranstaltung und führt durch das Programm.

„Eine großartige Interpretin der Heimatsprache“
„Wir zeichnen mit Elfriede Schultz eine famose Interpretin unserer Heimatsprache aus“, so Oberbürgermeister Marcel Philipp, der der erste Gratulant im Weißen Saal war: „Sie sorgt seit so vielen Jahren und sehr kontinuierlich auf eine mitreißende Art und Weise dafür, dass unsere Sprache und das Leben in unserer Stadt auch auf vielen Bühnen, im Großen und im Kleinen, ihren Platz haben.“

Ägid Lennartz betonte, dass der Verein „Thouet-Mundartpreis der Stadt Aachen“ „ab sofort Vollgas geben wird, um am Dreikönigstag wieder eine würdige und mitreißende Veranstaltung auf die Bühne im Krönungssaal zu bringen. Die passende Preisträgerin haben wir ja jetzt.“

Herausgegeben am 18.09.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo