Inhalt



Sehen, was nicht gezeigt wird – Begreifen, was nicht gesagt wird

1968 entwickelte der Künstler und Performancephilosoph Bazon Brock zur documenta IV seine „Besucherschule“ – ein Führungsformat, das aufzeigt, was nicht in der Ausstellung zu sehen ist. Denn neben den gezeigten Kunstwerken entscheiden Kuratoren auch darüber, welche Werke sie bewusst nicht auswählen. Zu wissen, was zu zeigen möglich gewesen wäre, aber bewusst bei Seite gelassen wurde, eröffnet das große Reich des Möglichen, in dem die jeweilige Ausstellung nur eine kleine Ansiedlung ist. Gemeinsam mit Bazon Brock erfahren die Besucher, was in der Ausstellung „Flashes of the Future. Die Kunst der 68er oder Die Macht der Ohnmächtigen“ nicht gezeigt und nicht gesagt wird. Diese besondere Führung mit Bazon Brock bietet einen anderen Blick auf die Ausstellung und die thematische Ausrichtung.

Die Besucherschule findet an drei Einzelterminen statt:
Fr 20.04.2018, 15 Uhr
Sa 21.04.2018, 13 Uhr
Sa 21.04.2018, 15 Uhr

Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren
Ludwig Forum für Internationale Kunst, Jülicher Str. 97-109, 52070 Aachen
Nur Museumseintritt
Information und Anmeldung

Anmeldung erforderlich
Karl-Heinz Jeiter
Email karl-heinz.jeiter@mail.aachen.de
Tel.: +49 241 1807-115

Herausgegeben am 10.04.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo