Inhalt



Schülerehrung 2019

Seit 20 Jahren werden Schülerinnen und Schüler unter dem Motto „Wir in Aachen. Wir fördern unsere jungen engagierten Talente“ für besondere künstlerische, musikalische oder sportliche Leistungen, soziales Engagement oder überdurchschnittliche kognitive Leistungen geehrt. In diesem Jahr zeichnen Oberbürgermeister Marcel Philipp und Susanne Schwier, Beigeordnete für Bildung und Kultur, Schule, Jugend und Sport, erneut Jugendliche aus, bei denen die Jury der Meinung war, dass ihre Leistungen und ihr Engagement in der Schule besonders preiswürdig sind.

Stadt Aachen
Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt Aachen (links) und die Schuldezernentin der Stadt Aachen, Susanne Schwier (rechts), freuen sich mit den fast 80 Schülerinnen und Schülern, die mit dem Preis geehrt wurden. Foto Stadt Aachen

„Jugendliche sollen ein Gefühl für das Ehrenamt in der Stadt entwickeln. Sie sollen die Ehrung mit Stolz annehmen und daraus weitere Motivation für ihr Engagement ziehen“, so Aachens Oberbürgermeister zu Beginn der Veranstaltung. Außerdem erhofft er sich, „dass die Schülerinnen und Schüler durch ihr Tun es schaffen, andere dazu zu motivieren, sich ebenfalls zu engagieren“. Nach dem Grußwort des Oberbürgermeisters moderierte Schuldezernentin Schwier, die Schülerehrung. „Es ist eine großartige Leistung, die die Schülerinnen und Schüler vollbringen. Ihnen gebührt großer Respekt für dieses Engagement neben der Schule“, bringt sie es am Ende der Ehrung auf dem Punkt.

Eine von neun Einzelehrungen bekam Bakary Coulibali, Schüler des Paul-Julius-Reuter-Berufskollegs. Er kam 2014 alleine als unbegleiteter Flüchtling nach Deutschland und lernte schnell die für ihn fremde Sprache. Seine Hilfsbereitschaft zeichnet ihn nicht nur in sondern auch außerhalb der Schule aus. Mittlerweile kann Coulibali anderen Mitschülerinnen und Mitschülern Nachhilfe in naturwissenschaftlichen Fächern geben.

Außerdem wurden unter anderem Jugendliche einer schulischen Kooperation der Heinrich-Heine-Gesamtschule und des Anne-Frank-Gymnasiums ausgezeichnet, die mit ihrem Projekt „Tuchfühlung“ im Kunst-Leistungskurs auf das Thema Kopftücher aufmerksam machten. Dabei wählten sie eindrucksvolle Darstellungsformen, die zehn Tage im Ludwig Forum ausgestellt wurden. Ziel war es, die Menschen noch intensiver mit der Thematik zu konfrontieren.

Zwei Musikbeiträge des Chors „Pius Celebration“ des Pius Gymnasiums umrahmten die feierliche Veranstaltung im Ballsaal des alten Kurhauses.

Abgelehnt haben den Sonderpreis der Jury die Jugendlichen von verschiedenen Schulen, die in diesem Jahr die „Fridays For Future“-Demo organisiert haben.

Herausgegeben am 30.10.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram