Inhalt



Regenrückhaltebecken: Haarener Gracht wird gesperrt

Die Haarener Gracht zwischen Haaren und Verlautenheide wird auf Höhe der Autobahnbrücke voraussichtlich bis Ende Juni 2019 für den Kraftfahrzeugverkehr komplett gesperrt. Fußgänger und Radler können über einen rund 1,50 Meter breiten Notweg an der Baustelle vorbeikommen.

Der Landesbetrieb Straßen NRW lässt die Baustelle seit heute (18. Februar) einrichten und wird in den folgenden Monaten zwischen dem Aachener Kreuz und der Autobahnbrücke über die Haarener Gracht zwei Regenrückhaltebecken bauen lassen. Der Busverkehr zwischen Haaren und Verlautenheide sowie Stolberg wird über die Alt-Haarener-Straße, Stolberger Straße (in Würselen) und die Verlautenheidener Straße großräumig umgeleitet. Die Haltestellen Tonbrennerstraße entfallen. Die Fahrgäste werden gebeten, in Haaren auf die Haltestellen Markt auszuweichen. In Verlautenheide werden nur noch die Haltestellen Endstraße auf der Verlautenheidener Straße, etwa auf Höhe der Kirche, angefahren.

Die neuen Rückhaltebecken sind erforderlich, um das Straßenabwasser der Autobahn ordnungsgemäß behandeln zu können. Ein Becken wird auf dem Gelände dem ehemaligen Rastplatz vor der Autobahnanschluss Verlautenheide gebaut, das zweite unmittelbar an der Brücke Haarener Gracht am Fuß der Autobahnböschung.

In Haaren ist zurzeit auch die Straße Auf der Hüls zwischen der Autobahnbrücke und der Hofenbornstraße gesperrt, weil die Regionetz GmbH dort ihr Stromnetz erneuert und verstärkt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende März 2019. 

Herausgegeben am 18.02.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram