Inhalt



Jetzt online abstimmen

Jährlich bis zu 170 Jugendliche ab 14 Jahren, mit oder ohne Behinderung und aus allen sozialen Ebenen: Das ist die beachtliche Bilanz der Jugendcamps des „Vereins zur Förderung von integrativen Jugendcamps e.V.“. Der Sportverein und seine Verantwortliche Uschi Brammertz organisieren bereits seit 2008 kostenlose Ferienfreizeiten, die unterschiedlichste Menschen zusammenführen, Berührungsängste rasch überwinden und mögliche Vorbehalte durch gemeinsame Aktivitäten nachhaltig beseitigen. Dieses Engagement hat dem Verein und seinen Camps 2018 bereits den städtischen Förderpreis „Integration durch Sport“ eingebracht. Jetzt tritt der Verein auch beim „Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2019“ mit an. Noch bis zum 24. Oktober kann man für das Aachener Projekt online voten unter www.deutscherengagementpreis.de/publikumspreis.

Integrative Segelflug- und Segelcamps für Jugendliche
Auf dem Flugplatz Aachen-Merzbrück gehen die Jugendlichen in jedem Jahr in die Luft: Beim fünftägigen Feriencamp nehmen sie am Flugbetrieb teil und haben die Möglichkeit, einmal in einem Segelflugzeug mit zu fliegen. Das Segelfliegen ist das Herzstück dieses Camps weil es als Teamsport Berührungsängste und Barrieren bei den Jugendlichen nachhaltig überwindet. Bei einem anderen Camp verbringen Jugendliche fünf Tage und Nächte in Woffelsbach am Rursee, wo sie zusammen mit dem Aachener Bootsclubs und dem Ruder- und Surf-Betrieb der RWTH Aachen den Umgang mit verschiedenen Booten und Wassersportarten kennen lernen – und natürlich intensiv die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Herausgegeben am 20.09.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram