Inhalt



Neuerwerbungen aus dem Nachlass von Janet Brooks Gerloff

Mit Unterstützung der Heinz-Heinrichs-Gedächtnisstiftung konnte das Suermondt-Ludwig-Museum 12 großformatige Zeichnungen aus dem Nachlass der deutsch-amerikanischen Künstlerin Janet Brooks Gerloff (1947-2008) erwerben.

Die Malerin Janet Brooks Gerloff, geboren in Kansas und Studium der Kunstpädagogik in Colorado, lebte seit 1972 in Deutschland und gehörte schon bald zu den in Aachen ansässigen Künstlern, wo sie bis zu ihrem Tod lebte. Ihr künstlerisches Anliegen war der Mensch und sein Handeln. Vielfach hat sie zeichnerische und malerische Serien nach literarischen und musikalischen Sujets geschaffen, aber auch Glasfenster, Altarbilder, in denen der Mensch eine zentrale Rolle spielt, sowie Porträts öffentlicher Personen. Janet Brooks Gerloff, die künstlerisch stets ihren eigenen Weg gegangen ist und sich keiner vorherrschenden Stilrichtung angeschlossen hat, war eine Meisterin der Zeichnung. In diesen steht oftmals der einsame, in sich gekehrte und trauernde Mensch im Vordergrund. Sie skizziert ihre Figuren mit dem Bleistift oder arbeitet mit dem lavierenden Pinsel. Die ausgewählten Blätter geben einen Querschnitt durch ihr OEuvre von 1978 bis 2001.

Es ist ein Anliegen des Kupferstichkabinetts des Suermondt-Ludwig-Museums, auch ausgewählte Arbeiten auf Papier von zeitgenössischen Künstlern aus Aachen und der Region zu erwerben, um die Grafische Sammlung bis in die Jetztzeit zu führen. Die Zeichnungen von Janet Brooks Gerloff bereichern den Bestand an Handzeichnungen im Aachener Kupferstichkabinett.

Herausgegeben am 21.03.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram