Inhalt



Oberbürgermeister Marcel Philipp begrüßt die neuen Nachwuchskräfte

Die Persönlichkeit bilden, Lebenserfahrung sammeln und eine Menge lernen. Das sind – neben der fachlichen Qualifikation – die wichtigen Aspekte, die Oberbürgermeister Marcel Philipp der Ausbildung bei der Stadt Aachen zuschreibt. Und so gab er den Auszubildenden bei der Begrüßung am Montag, 2. September, den Wunsch mit, dass sie sich schnell in die neuen, vielleicht ungewohnten Strukturen einer Stadtverwaltung eingewöhnen und wohl fühlen werden. „Wir haben als Stadtverwaltung eine sehr breite Aufstellung mit vielen unterschiedlichen Themen und Aufgaben, Stand heute sind 5245 Menschen bei der Stadt Aachen oder einem der Eigenbetriebe beschäftigt“, sagte Philipp. Für jeden der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sähe die Arbeit der nächsten Tage und Wochen ein wenig anders aus.

Nachwuchskraefte_420

Viel Potenzial für die Stadtverwaltung: Personaldezernent Dr. Markus Kremer (vorne rechts) mit den neuen Auszubildenden und weiteren Verwaltungs- sowie Personalratsvertretern. Foto: Stadt Aachen / David Rüben

Etwa die Hälfte der 90 neuen Nachwuchskräfte konnte der Oberbürgermeister an diesem Morgen im Rathaus begrüßen. In 20 Berufen bildet die Stadt Aachen aus, die neuen Auszubildenden beginnen ihre Karrieren als Stadtinspektor-Anwärterinnen und –anwärter, Stadtsekretär-Anwärterinnen und -anwärter, zukünftige Verwaltungsfachangestellte, als Auszubildende in gewerblich-technischen Berufen, als Gärtner und Gärtnerinnen im Aachener Stadtbetrieb und als Erzieherpraktikanten und –Praktikantinnen. Ihnen allen wünschte Philipp einen guten Start und eine erfolgreiche Ausbildungszeit.

Diesen Wünschen schloss sich Personaldezernent Dr. Markus Kremer an, bevor er den neuen Nachwuchskräften die Struktur der Stadtverwaltung und die Stadt Aachen selbst etwas näher vorstellte. „In diesem Jahr befinden sich 225 Menschen in einer Ausbildung bei der Stadt Aachen und diese Zahl wird in den nächsten Jahren weiter steigen. Wir benötigen den Nachwuchs, brauchen junge, engagierte Menschen. Sie haben das Privileg in einer Stadt zu arbeiten, in der andere Urlaub machen“, sagte Kremer. Sowohl der Oberbürgermeister als auch der Personaldezernent betonten, dass die Ausbildung bei der Stadt Aachen bei entsprechender Leistung auf eine Übernahme nach der Lehrzeit abzielt. Zunächst sei es aber wichtig, dass ein guter Start als Basis für eine gute Zeit und viel Spaß bei der Stadt Aachen geschafft wird.

Nach der Begrüßung im Rathaus gab es dann auch den Rest des Tages noch weiter Aufschlussreiches zu Aachen, der Verwaltung als Ausbildungsbetrieb und den Aufgaben des Personalrats, der Jugend- und Schwerbehindertenvertretungen und der Gleichstellungsbeauftragten zu erfahren.

Herausgegeben am 02.09.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram