Inhalt



Lothringerstraße soll zur Fahrradstraße werden

Der Mobilitätsausschuss hat in seiner Sitzung am 27. Juni einstimmig beschlossen, dass die Lothringerstraße auf dem Abschnitt zwischen Oppenhoffallee und Wilhelmstraße zu einer Fahrradstraße umgestaltet werden soll. Die Fachverwaltung wurde beauftragt, dem Fachausschuss und der Bezirksvertretung Mitte eine Planung vorzulegen, die letztlich auch beschlossen und umgesetzt werden kann.

Auf der gesamten Strecke soll eine Einbahnstraße für den Auto- und LKW-Verkehr in Richtung Wilhelmstraße entstehen. Die Radlerinnen und Radler sollen hier weiterhin aber in beiden Richtungen fahren können.
Im Teilstück Oppenhoffallee/Friedrichstraße soll in Zukunft weiterhin auf beiden Straßenseite geparkt werden, im Abschnitt Alfonsstraße/Wilhelmstraße nur noch auf der linken Fahrbahnseite in Richtung Wilhelmstraße. Der Gehweg auf der Seite des ehemaligen Klosters soll drei Meter breit werden.

An der Einmündung von der Lothringer Straße in die Wilhelmstraße soll die Linksabbiegespur erhalten bleiben. Die heutige Rechtsabbiegespur soll aber wegfallen.

Die Lothringerstraße zwischen Oppenhoffallee und Wilhelmstraße ist ein wichtiges Teilstück der Radvorrangroute, die zwischen Eilendorf (und später auch Brand), der Innenstadt und dem Campus Melaten entstehen soll. Für das andere Teilstück der Radvorrangroute in der Lothringerstraße zwischen Wilhelm- und Harscampstraße hatte der Mobilitätsausschuss bereits im Frühjahr 2019 eine Umgestaltung zur Fahrradstraße beschlossen.

Herausgegeben am 28.06.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram