Inhalt



Sami Omar liest zum Thema Rassismus

Das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Aachen lädt am Donnerstag, 5. Dezember, um 19 Uhr in Kooperation mit der VHS zu einer Lesung mit dem Titel „Rassismus als Alltag der Anderen – Warum Rassismus alle angeht“ mit Sami Omar in das Foyer der Nadelfabrik, Reichsweg 30, ein. Die 18 Artikel seines Buches „Sami und die liebe Heimat“ sind Fragmente aus Vorträgen und Workshops gegen Rassismus und für das Anerkennen von Diversität. Mit feinem Humor und großer Sachkenntnis geht es um Fragen des Rassismus und der Sehnsucht nach ethnischer und kultureller Selbstbestimmung.

Manchmal erreichen Sami Omar Beschwerden über seine Arbeit. Leser und Leserinnen sowie Zuhörer und Zuhörerinnen fordern ihr Weltbild zurück. Es sei beschädigt oder ganz verschwunden. Inzwischen warnt Omar davor: „Rassismus und Gleichgültigkeit gegenüber Mitmenschen können Schaden nehmen, wenn Sie Sami Omar zuhören. Das sollte auch Ihnen klar sein! Es mag also sein, dass Sie nach dieser Lesung manches anders sehen. Nichts wird dadurch leichter werden, aber differenzierter“.

Der Eintritt zur Lesung ist frei. Allerdings wird um eine Anmeldung über die Website der VHS (Kursnummer 192-03357) gebeten.

Herausgegeben am 20.11.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram