Inhalt



OB Marcel Philipp stellte Band zum Kriegsende 1918 in Aachen vor

Oberbürgermeister Marcel Philipp stellte heute (6. November) im Aachener Rathaus eine Quellenedition mit dem Titel „Das Kriegsende 1918 in Aachen“ vor. Die Edition gibt anhand von 56 farbig abgebildeten Quellen, mit ergänzendem Material aus dem Stadtarchiv sowie einem Faksimile der Titelseite des „Echo der Gegenwart“ vom Tag des Waffenstillstands an einen Querschnitt durch die Überlieferung in den Beständen des Stadtarchivs Aachen. Im Mittelpunkt des Bandes, der von Dr. René Rohrkamp, Leiter des Aachener Stadtarchivs, und Stadtarchivmitarbeiter Dr. Thomas Müller herausgebracht wurde, steht dabei die Phase vom Novemberumsturz am 9. November bis zum Eintreffen der belgischen Besatzungstruppen am 30. November 1918.

Quellenedition_420

(v.l.n.r.) Oberbürgermeister Marcel Philipp präsentiert gemeinsam mit den Herausgebern Dr. Renè Rohrkamp und Dr. Thomas Müller die Quellenedition zum Kriegsende 1918 in Aachen. Copyright © Stadt Aachen / Timo Pappert.

Der November 1918 ist ein Schlüsselmoment der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Binnen weniger Tage übernahmen Arbeiter- und Soldatenräte die Kontrolle im Deutschen Reich, wurde die Monarchie in eine Republik überführt und ein Waffenstillstand mit den Westmächten unterzeichnet. Der Übergang vom Krieg zum Frieden erwies sich allerdings als komplexer Prozess, der auch Aachen mit völlig neuen Situationen und Krisen konfrontierte.

Die Quellenedition von Rohrkamp und Müller dokumentiert entsprechend das dynamische Geschehen in Aachen rund um das Kriegsende, die beginnende Besatzung und das Ringen um eine demokratische Staatsform in der Stadt. „Dies ist mehr als ein spannend zu lesender Beitrag zur Stadtgeschichte; das Buch nimmt den Ausgangspunkt für die weitere Entwicklung lokaler Geschehnisse im 20. Jahrhundert genau in den Blick“, sagte OB Philipp. Er hoffe, so Marcel Philipp, dass diese historische Rückschau unser Bewusstsein schärfen könne, um verheerende Entwicklungen, wie sie aus der Zeit der Weimarer Republik bekannt sein, zu verhindern. „Insofern“, ergänzte er, „ist der Band ein Stück Aufarbeitung der lokalen Demokratiegeschichte und fördert zugleich die Ausbildung einer demokratischen Grundhaltung, die uns befähigt, Katastrophen, wie wir sie aus dem 20. Jahrhundert kennen, nicht zu wiederholen“.

Die Quellenedition „Das Kriegsende 1918 in Aachen“ ist ab der zweiten Novemberwoche zum Preis von 20 Euro im Stadtarchiv am Reichsweg 30 während der Öffnungszeiten des Lesesaals erhältlich. Der Lesesaal ist dienstags von 13 bis 17 Uhr, mittwochs von 9 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Herausgegeben am 06.11.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo