Inhalt



„Hand in Hand“: Oberbürgermeisterin übernimmt Schirmherrschaft

Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen übernimmt die Schirmherrschaft von „Hand in Hand“ und spricht Markus Jussen, Gründer von „Hand in Hand“, ihre Anerkennung aus: „Wir können Menschen, die anderen Menschen helfen nicht genug danken. Es geht um so viel mehr als Geld- und Sachspenden. Es geht darum da zu sein, zusammen zu halten und zu zeigen, was in unserer Stadt für großartige Menschen leben.“

Insgesamt 4 000 Euro konnte Jussen am Freitag (18. Dezember) im Werkmeistergericht des Rathauses im Beisein der neuen Schirmherrin an karitative Einrichtungen übergeben. Bei der Caritas wird mit den gesammelten Sach- und Geldspenden der „Ambulanten Palliativ Pflege“ und der „Familienpflege“ geholfen, sowie das Projekt „Querbeet unterstützt. Ebenfalls gehen Spenden an Misereor für das Projekt „Dorf macht Schule“. Der Kinderschutzbund in Aachen kann einen Teil der Spenden für seinen Abenteuerspielplatz verwenden und im Aachener Tierpark wird eine Tierpatenschaft übernommen.

„Wir von „Hand in Hand“ haben es uns zur Aufgabe gemacht, Geld- und Sachspenden zu sammeln, um diese an verschiedene soziale Einrichtungen in Aachen zu verteilen. Hiermit möchten wir den Menschen, die im sozialen Sektor tätig sind, ihre Arbeit erleichtern und ihnen zusätzlich ein Gesicht geben“, erklärt Jussen die Motivation, die hinter seinem Engagement steht. Viele soziale und karitative Projekte finanzieren sich größtenteils durch Spenden. Die Spenden, die „Hand in Hand“ für die Projekte zur Verfügung stellt, gehen größtenteils aus den Events hervor, die Jussen und sein Team jedes Jahr organisieren bekannt sind vor allem das Festival und die Weihnachtsveranstaltung.

„Aufgrund der aktuellen Situation in diesem Jahr, konnten wir leider keine Veranstaltungen zu Gunsten der karitativen Einrichtungen ausrichten“, berichtet Jussen. Damit eine Spendenübergabe überhaupt ermöglicht werden konnte, wendete er sich an Björn Schlun, Inhaber und Geschäftsführer der Schlun Baugruppe, und Stefan Schorn, Leiter der Sparkassenfiliale Pontstraße. Beide haben spontan zugesagt jeweils 2 000 Euro zu spenden.

Hand-in-Hand-Spende_2
„Hand in Hand“ Gründer Markus Jussen (3. v. l.) freut sich, Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen (2. v. r.) als neue Schirmherrin in der „Hand in Hand Familie“ begrüßen zu dürfen. (Foto: Stadt Aachen/Andreas Herrmann)

„Mein Dank gilt allen Beteiligten und Unterstützenden wie Multiplikatoren. Vor allem aber den Menschen die spenden und sich in sozialen Einrichtungen engagieren“, bedankt sich Keupen bei den Spenderinnen und Spendern sowie allen Beteiligten. Sie fordert ebenfalls dazu auf: „Lassen Sie uns zusammenhalten und gemeinsam diese besondere Zeit meistern.“

Jussen bedankte sich stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer, die „Hand in Hand“ unterstützen bei Bürgermeisterin Hilde Scheidt, Sänger Jupp Ebert und Vertreter der Caritas Wolfgang Offermann. Er freut sich, dass die „Hand in Hand Familie“ mit Keupen nun ein neues Mitglied hat.

Herausgegeben am 18.12.2020 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation und Stadtmarketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram