Inhalt



Freiwillige Feuerwehren retten Bäume während trockenem Sommer

„Das war quasi eine Rettung in letzter Minute“, sagt Dezernent Dr. Markus Kremer. Seine Dankbarkeit richtet sich an die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Aachen. Sie hatten in den vergangenen Wochen die Baumkolonne des Aachener Stadtbetriebs tatkräftig unterstützt, die unter der enormen Trockenheit leidenden Bäume in der Stadt zu gießen. Hunderte Bäume konnten dadurch vor dem Absterben gerettet und ein großer finanzieller Schaden von der Stadt abgewendet werden.

Die Blätter vieler Bäume hatten sich verfärbt, teilweise fielen sie bereits ab. Das Bild zeigte drastisch, wie sehr die Trockenheit den Bäumen schadet. Ein Großteil der Straßenbäume war vom Absterben bedroht. Andreas Schulz, Teamleiter Baumpflege des Aachener Stadtbetriebs, erklärt: „Hunderte Bäume waren betroffen. Vor allem Bäume unter 15 Jahren an Mittelsteifen und Hanglagen, da sie mit ihren Wurzeln nicht mehr an genügend Wasser gelangen.“

Foto: Stadt Aachen
Foto: Stadt Aachen / Feuerwehr

Wenn der Boden ausgetrocknet und kein pflanzenverfügbares Wasser mehr vorhanden ist, sprechen Experten vom „permanenten Welkepunkt“. „Das ist wie eine Schwelle“, erläutert Schulz. „Ab diesem Zeitpunkt beginnt der Baum zu vertrocknen. Feinst- und Feinwurzel sterben ab, Blätter welken, das meristematische Zellgewebe stirbt ab. Vergleichbar ist das mit einem Herzstillstand.“

In diesem Moment sprangen die ehrenamtlichen Feuerwehrleute ein. „ Das war eine sehr schnelle und pragmatische Hilfe“, dankt Dezernent Kremer für die tatkräftige Unterstützung. Jürgen Wolff, Leiter der Feuerwehr Aachen, hat diese Aktion sehr gerne mit seiner Freiwilligen Feuerwehr unterstützt: Einerseits sind die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr auch Bürger der Stadt Aachen und damit auch interessiert an einem lebendigen Umfeld, andererseits ist Umweltschutz auch eine originäre Aufgabe der Feuerwehr. Und auch Thomas Thalau, kaufmännischer Betriebsleiter des Aachener Stadtbetriebs, freut sich über die große Hilfe und ist sicher: „Auch die Bürgerinnen und Bürger haben die Feuerwehrleute bei der Rettung der Bäume wahrgenommen und die Unterstützungsaktion der Freiwilligen Feuerwehr sehr wertgeschätzt.“

Herausgegeben am 12.09.2018 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram Google+ Logo