Inhalt



Erzbergerallee: Fußgängerüberquerung wird angepasst

Die Arbeiten für die neue Brücke an der Erzbergerallee schreiten voran. Die alte Brücke wurde abgerissen und abtransportiert, jetzt folgt der Neubau.

Seit Freitag, 10. Mai, ist die Erzbergerallee wieder für den Fußgängerverkehr freigegeben. Seit vergangenem Montag, 13. Mai, ist auch der Vennbahnweg an dieser Stelle wieder offen. Die Behelfsrampe wurde mit Schotter befestigt und im Baustellenbereich wurden LED-Strahler installiert, damit die Rampen und die Einhausung der Baustelle entlang des Vennbahnwegs ausgeleuchtet sind. Um eine bessere Griffigkeit zu gewährleisten, wird auf einem Teil der Rampe am morgigen Freitag, 24. Mai, eine Asphalttragdeckschicht hergestellt. Hierzu muss sie, nach dem Schülerverkehr, ab 8 Uhr für kurze Zeit gesperrt werden. Ab Mittag kann die Rampe dann wieder genutzt werden. Am Montag, 27. Mai, wird zusätzlich ein Handlauf angebracht.

Die Stadt Aachen bittet alle Radfahrerinnen und Radfahrer, die auf der Erzbergerallee unterwegs sind, zur eigenen Sicherheit – und die der anderen Verkehrsteilnehmer – an der Behelfsrampe abzusteigen. Aufgrund der 1,20 Meter breiten Wegfläche und dem Gefälle können so Unfälle vermieden werden.

Währenddessen liegt der Aufbau der neuen Brücke voll im Zeitplan. In der kommenden Woche wird der Baustahl für die neue Brücke geliefert. Parallel wird die Schalung für das 60 cm tiefe Fundament aufgebaut und die Bewehrung verlegt. In der ersten Juni-Woche werden dann die Beton-Bodenplatten sowie die erste Flügelwand hergestellt.

Herausgegeben am 23.05.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram