Inhalt



Das 15. Domspringen lockt erneut Weltklasseathleten nach Aachen

Heute haben Titelsponsor NetAachen und die Veranstalter auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass auch 2019 das NetAachen-Domspringen stattfinden wird. Die ersten Weltklasseathleten konnten für das internationale Topmeeting bereits bekanntgegeben werden. Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp zeigte sich stolz, das "beste Stabhochsprungmeeting der Welt" in seiner Stadt zu wissen: "Das NetAachen-Domspringen ist seit vielen Jahren ein Sport-Highlight und aus dem städtischen Terminkalender nicht mehr wegzudenken. Auf unserem schönen Katschhof, ideal zwischen Dom und Rathaus gelegen, fühlen sich nicht nur die begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer, sondern erst recht die Sportler wohl. Was für mich das Domspringen neben der besonderen Atmosphäre ausmacht, ist tatsächlich die sportlich allerhöchste Qualität. Die Weltklasse der Stabhochspringer kommt gerne nach Aachen, das strahlt weit über die Grenzen hinaus. Ich freue mich auf die diesjährige Ausgabe."

domspringen2_420

Michael Leers, Torben Blech, Marcel Philipp und Andreas im Rahmen der heutigen Pressekonferenz. Foto: NetAachen


Mit Sam Kendricks (USA) geht der amtierende Weltmeister aus dem Jahr auf dem Aachener Katschhof an den Start. Der 6m-Springer ist einer der stabilsten Stabhochspringer in diesem Jahr, eilt von Sieg zu Sieg und belegt mit übersprungenen 5,93m aktuell den dritten Rang der Weltrangliste. Mit Vorjahressieger Piotr Lisek hat auch der Weltranglisten-Vierte sein Kommen angekündigt. Er möchte gerne seinen Titel aus dem Vorjahr in Aachen verteidigen. 2018 sprang er als einziger Athlet über die Höhe von 5,90m. Der Meetingrekord liegt übrigens bei 6,01m, aufgestellt von Björn Otto im Jahr 2012, was bis heute deutschen Rekord bedeutet.


Aus nationaler Sicht dürfen sich die Zuschauer ganz besonders auf zwei junge Topathleten freuen, die in Zukunft mit Sicherheit noch für Furore im deutschen Stabhochsprung sorgen werden: Zum einen wird der zweifache Deutsche Meister, Bo Kanda Lita Baehre an den Start gehen. Der Deutsche Jugendleichtathlet des Jahres 2018 stellte vor kurzem mit 5,72m eine neue persönliche Bestleistung auf, was die Norm für die WM in Doha bedeutet.

Damit belegt der 20jährige in der Weltrangliste aktuell den 12. Rang und ist bester Deutscher Stabhochspringer. Lita Baehre gilt als Deutschlands hoffnungsvollster Stabartist der Zukunft.

Torben Blech: Durch das NetAachen-Domspringen vom Zehnkampf zum Stabhochsprung
Mit Torben Blech hat zudem der aktuell drittbeste deutsche Stabhochspringer zugesagt. Der 24jährige hat sich erst vor einem Jahr auf den Stabhochsprung spezialisiert. Als erfolgreicher Zehnkämpfer kratzte er 2018 noch an der 8.000er Punkte-Marke, seine damalige Bestleistung im Stabhochsprung lag bei 5,42m. Innerhalb nur eines Jahres konnte er diese auf 5,71m hochschrauben. Damit hat er bereits die WM-Norm für Doha erfüllt. Kurios: Blech hat den Wechsel zum Stabhochsprung tatsächlich dem NetAachen-Domspringen zu verdanken. Der Leverkusener hatte sich im letzten Jahr über einen Qualifikationswettkampf seinen Startplatz im Hauptfeld gesichert. "Das NetAachen-Domspringen hat mich dazu gebracht, vom Zehnkampf zum Stabhochsprung zu wechseln. Diese legendäre Atmosphäre gibt es weltweit nur auf dem Aachener Katschhof. Jeder Stabhochspringer muss in seiner Karriere einmal beim NetAachen-Domspringen gesprungen sein. Ich freue mich riesig auf meinen Auftritt in Aachen, das wird Gänsehaut pur vor dieser Hexenkessel-Atmosphäre." Insgesamt planen die Organisatoren mit zwölf Startern beim 15. NetAachen-Domspringen. Der Eintritt ist wie jedes Jahr frei - dank Titelsponsor NetAachen.

domspringen_420

Domspringen 2018. Foto: NetAachen

NetAachen bekennt sich zu Stadt und Region
"Die Leichtathletikfans dürfen sich wieder auf ein internationales Weltklassefeld beim NetAachen-Domspringen freuen. Wir sind auch im 15ten Jahr gerne wieder Titelsponsor dieses einzigartigen Sportevents" sagt Andreas Schneider, Geschäftsführer der NetAachen. Das Aachener Telekommunikationsunternehmen ist seit der ersten Auflage im Jahr 2005 Hauptsponsor des Meetings und drückt auch 2019 seine Verbundenheit zur Stadt Aachen und der Region mit seinem Engagement beim Domspringen aus. "Es bereitet uns jedes Jahr wieder große Freude, den Menschen in der Region einen solchen Spitzenevent bieten zu dürfen. Neben dem CHIO Aachen ist das Domspringen sicherlich eines der Highlights im Kalender der sportbegeisterten Aachener. Mein besonderer Dank gilt der Stadt Aachen und dem Oberbürgermeister Marcel Philipp, die den Athleten und vor allem den vielen Zuschauern Jahr für Jahr ihr Wohnzimmer zur Verfügung stellen", so Schneider weiter.


Weitere Informationen zum NetAachen-Domspringen unter: www.netaachen.de/domspringen

Herausgegeben am 01.07.2019 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
fon: 0241/432-1309
fax: 0241/28-121
mail: presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Bernd Büttgens
Markt 39
52062 Aachen
Tel.: 0241/432-1309
Fax: 0241/28-121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram