Inhalt



Großer Kontrolltag von Ordnungsämtern und Polizei

Die aktuellen Entwicklungen rund um Covid19 in der StädteRegion sind alarmierend. So wurde für die gesamte StädteRegion schon gestern (7. Oktober) der wichtige Warnwert einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern in den vergangenen 7 Tagen überschritten. Die Städte Aachen und Alsdorf liegen nach den Zahlen vom heutigen Tag über der 50-er Marke. Hier greifen schon jetzt striktere Schutzmaßnahmen, zum Beispiel die Beschränkung der Teilnehmer von privaten Veranstaltungen, striktere Schutzmaßnahmen bei öffentlichen Veranstaltungen aber auch eine weitergehende Maskenpflicht.

Genau diese Maßnahmen und Regeln sind laut Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier und Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp elementar, um einen weiteren starken Anstieg der Corona-Infektionen zu verhindern. „Diese Schutzmaßnahmen sind sehr wichtig und der Schlüssel, die Pandemie unter Kontrolle zu halten. Deshalb haben wir für den morgigen Freitag (9. Oktober) einen großangelegten Kontrolltag in der gesamten StädteRegion Aachen ausgerufen“, so Grüttemeier.

Daran beteiligt sich neben den Ordnungsämtern aller Kommunen auch die Polizei. Die Kontrollen sollen den gesamten Freitag von den Morgenstunden an den Bushaltestellen und im ÖPNV (Einhaltung der Maskenpflicht) bis in den späten Abend in den Lokalen, Bars und Restaurants (Einhaltung der Anwesenheitslisten zur Nachverfolgbarkeit) andauern. Der Aktionstag wird sich an der Lebenswirklichkeit der Menschen orientieren. Sämtliche Aspekte der lokalen Schutzvorkehrungen, aber auch der Verordnungen des Landes NRW sollen dabei vor Ort kontrolliert werden.

„Wir wollen den Blick dafür schärfen, dass sich alle an die bestehenden Regelungen halten müssen, wenn wir eine weitere Steigerung der Infektionen verhindern wollen und klar machen, dass die Situation ernst zu nehmen ist“, sagt Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp. Auch Dr. Grüttemeier wirbt um Verständnis: „Es geht uns nicht darum, möglichst viele Bußgelder zu verhängen, sondern die Menschen zu sensibilisieren. Deshalb kündigen wir diesen Aktionstag ja auch frühzeitig an.“

Herausgegeben am 08.10.2020 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39, 52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
presse.marketing@mail.aachen.de

Pressekontakt

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Dr. Jutta Bacher
Markt 39
52058 Aachen
Tel.: +49 241 432-1309
Fax: +49 241 28121
Mail

Twitter Logo

Facebook Logo instagram