Inhalt



Zivilschutz Stadt Aachen – Sirenensignale

Sirenensignale in der Stadt Aachen

In der Stadt Aachen existiert ein ausgebautes Netz von gut 50 funktionstüchtigen Sirenen. Dieses System wird seit dem Jahr 2019 exklusiv zur Warnung der Bevölkerung im Notfall verwendet. Zuvor wurde das System auch zur Alarmierung der Freiuwilligen Feuerwehr im Stadtgebiet genutzt. Diese läuft mittlerweile aber ausschließlich über alternative "stille Alarmierungssysteme" (so genannte Pager). Das  Warnsignal der Sirenen ist immer noch die bewährteste und sicherste Methode, die Aachener Bürgerinnen und Bürger im Falle einer großen Schadenslage zu warnen.

Da mit den aktuell vorhandenen Sirenen keine komplette Abdeckung des Stadtgebietes möglich ist, wurde zudem ein Warnkonzept entwickelt, welches die Versorgungslücken schließt. Die Feuerwehr verfügt über mehrere Lautsprecherfahrzeuge, die im Bedarfsfall die betroffenen Stadtteile nach vorgegebenen Fahrtrouten abfahren und die Bevölkerung per Durchsage warnen.

Auch in den kommenden Jahren ist eine sukzessive Erweiterung des Sirenennetzes vorgesehen, so dass die Abdeckung kontinuierlich steigen wird.

Damit Sie auch die verschiedenen Signale unterscheiden und richtig deuten können, werden seit Oktober 2010 in der Stadt Aachen regelmäßige Sirenenproben durchgeführt. Seit dem Jahr 2018 findet hierzu der NRW-weite "Warntag" jeweils am ersten Donnerstag im September um 10 Uhr statt. An diesem "Warntag" nimmt die Stadt Aachen wie alle anderen Kommunen des Landes teil.

Es werden speziell die Signale zur Warnung und Entwarnung der Bevölkerung abgespielt, in der Reihenfolge Entwarnung - Warnung - Entwarnung.

Die Alarmprobe beginnt mit dem Entwarnsignal (Tonbeispiel siehe unten), welches die Alarmprobe ankündigt. Es folgt das eigentliche Warnsignal (Tonbeispiel siehe unten). Der Probealarm endet wieder mit dem Entwarnsignal.

 

Warnsignal:

Dieses Signal wird allgemein zur Warnung der Bevölkerung eingesetzt. Hierbei kann und wird keine Unterscheidung zwischen verschiedenen Gefahrenlagen gemacht.

Für den Bürger bedeutet dieses Signal: Begeben Sie sich in Gebäude! Schließen Sie Fenster und Türen! Schalten Sie Klimageräte ab! Informieren und helfen Sie ggf. Nachbarn und Passanten auf der Straße! Schalten Sie das Radio WDR 2 (100,8 MHz) ein und warten Sie auf weitere Informationen!

 

Entwarnungssignal:

Das Entwarnungssignal wird genutzt, sobald die ursprüngliche Gefahr beseitigt ist bzw. nicht mehr existiert. Mit Abspielen des Entwarnsignals gelten die vorab ausgegebenen Warnungen und Verhaltenshinweise nicht mehr. Zudem wird dieses Signal vor und nach Alarmproben gespielt, um die jeweilige Probe anzukündigen und abzuschließen.

Für den Bürger bedeutet dieses Signal: Die gemeldete Gefahr besteht nicht mehr! Alle Sicherheitsmaßnahmen können zurückgenommen werden.

Entwarnung: Einminütiger Dauerton
Grafische Darstellung: Entwarnung

Warnung: Einminütiger, auf- und abschwellender Ton
Grafische Darstellung: Warnsignal, Radio einschalten und Fenster schließen

Weitere Informationen über Möglichkeiten der privaten Vorsorge und Selbsthilfe erhalten Sie unter dem Menüpunkt „Vorsorge und Selbsthilfe".

Kontakt

Feuerwehr Aachen
Stolberger Straße 155
52068 Aachen
fon: 0241 / 432-37 9000
fon: 0241 / 432-37 0000
fax: 0241 / 432-37 0009
feuerwehr@mail.aachen.de

 

Notruf: 112

Vorlage Notruf-Fax (PDF)