Inhalt



Heizen – aber richtig!

Allgemeines

Die Heizperiode kommt. Sie wollen es warm haben, Sie wollen billig heizen. Es soll auch nichts "passieren". Das Geht aber schneller, als sie glauben. Jedes Jahr löscht die Feuerwehr viele Brände, die durch falsches Heizen verursacht werden. Wir und Ihr Schornsteinfeger haben die Erfahrung. Wir sagen Ihnen, worauf Sie achten müssen.

  • ABSTAND: Stellen Sie Ihr Heizgerät mit genügendem Abstand zu Möbeln, Polstermöbeln, Vorhängen usw. auf!
  • LAGERN: Lagern Sie Papier- und Brennmaterial in genügend großem Abstand vom Ofen, mindestens 40 cm!
  • NICHTS TROCKNEN: Hängen Sie Geschirrtücher und andere Textilien nicht direkt auf und über dem Ofen zum Trocknen auf.
  • HERDPLATTEN: Stellen Sie keine brennbaren Gegenstände und Flüssigkeiten (z.B. Spraydosen) auf Herdplatten ab!
  • BELÜFTUNG: Achten Sie auf genügende Belüftung der Räume! Wirklich dicht schließende Fenster und Türen können lebensgefährlich sein - Öfen verbrauchen Sauerstoff.

Wartung - Überprüfung

  • Neuaufstellung: Neue Heizung. Neuer Ofen. Wir gratulieren. Aber holen Sie den Rat des Fachmanns und des zuständigen Schornsteinfegers ein!
  • Überprüfung: Wartungs- und Prüftermine für Heizgeräte haben einen Sinn. Halten Sie sie ein! Bei regelmäßigem Service und regelmäßiger Überprüfung durch den Fachmann bleibt Ihr Gerät betriebsicher.
  • Kehren: Achten Sie auf Kehrtermine! Ermöglichen Sie Ihrem Schornsteinfeger den Zutritt zur Säuberungsöffnung! Schornsteinfegen ist wichtig und daher vom Gesetz her vorgeschrieben. Wenn Sie das Kehren verweigern, machen Sie sich strafbar.

Immer wieder – Umweltschutz

  • Falsch: Überheizte Räume - das schadet Ihrer Gesundheit, Ihrem Geldbeutel und der Umwelt.
  • Richtig: Heizgeräte richtig eingestellt und richtig gewartet - das spart Geld und nützt der Luft, die Sie und Ihre Familie atmen.

Gasheizung

  • Fahrbare Flüssiggasöfen ohne Abgasfang: Diese Öfen sind nur zulässig, wenn auch eine andere Hei-zungsart in der Wohnung vorhanden ist, oder in Räumen mit erhöhtem Luftwechsel! Auch diese Öfen produzieren Atemgifte! Sorgen Sie deshalb für genügende Durchlüftung der Räume, sonst besteht Lebensgefahr! Kaufen Sie nur Zusatzheizgeräte mit Sauerstoffmangelsicherung! Fragen Sie den Verkäufer ausdrücklich danach!
  • Lagerung von Flüssiggas: Sie lagern Flüssiggas in Tanks oder Flaschen? Hierzu gibt es diesbezügliche Gesetze und Verordnungen. Sie haben einen Sinn. Für Ihre Sicherheit.
  • Vom Fachmann: Lassen Sie Gasheizungen grundsätzliche nur vom Fachmann installieren und anschließen! Abgasbefund ist erforderlich.
  • Camping: Sie schaffen sich einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil an? Viel Spaß! Aber sparen Sie nicht bei der Gasanlage! Sie muß ordnungsgemäß sein. Ausreichende Frischluftzufuhr ist unerläßlich!
  • Gasgeruch: Wenn Sie Gasgeruch spüren, schließen Sie sofort den Gashaupthahn (wo ist er eigentlich?). Lüften Sie! Verständigen Sie die Feuerwehr oder die zuständige Energieversorgungsgesellschaft! Offenes Feuer und Funken sind bei Gasgeruch gefährlich; schalten Sie das Licht nicht ein oder aus!

Ölheizgeräte

  • Heizöl lagern - aber richtig: Bezüglich der Lagerung von Heizöl gibt es Gesetze und Verordnungen, z.B. über die Lagermengen und die Lagerbehälter.
  • Nachfüllen - auskühlen: Füllen Sie Öl nur nach, wenn die Brennerkammer kalt ist. Der Ofen geht manchmal aus. Nehmen Sie ihn erst dann wieder in Betrieb, wenn er ausgekühlt ist.
  • Regelmäßige Kontrollen: Auch Ölheizungen "versauen" mit der Zeit. Regelmäßige Kontrolle der Sicherheitseinrichtungen! Regelmäßige Wartung der Anlage! Das Heizgerät und die Umwelt danken es Ihnen.
  • Ölreste: Eine "Überschwemmung" im Ölofen, Öltropfen auf dem Fußboden. Ärgerlich. Entfernen Sie verschüttetes Öl sofort sorgfältig! Ölgetränktes Papier und ölgetränkte Lappen sofort in einen unbrennbaren Behälter! Mit der Gefahr der Selbstentzündung ist nicht zu spaßen. Noch besser: Ölbindemittel verwenden!

Heizen mit festen Brennstoffen

  • Kamin: Richtiger Kaminquerschnitt! Holen Sie bei Ihrem Schornsteinfeger einen Schornsteinbefund!
  • Aufstellung: Achten Sie auf richtige - kurze - Kaminrohrführung! Unter der Aschenkastentür: unbrennbarer Bodenbelag! Bei offenen Kaminen: Funkenschutzgitter!
  • Geeigneter Brennstoff: Sparen Sie nicht am falschen Platz! Heizen Sie nur mit dem Brennmaterial, das für Ihren Ofen geeignet ist. Die Gebrauchsanleitung sagt es Ihnen. Heizen Sie auf keinen Fall mit Resten von Spanplatten und Kunstoffverpackungen!
  • Asche: Füllen Sie Asche nur in unbrennbare Behälter! Auf keinen Fall heiße Asche in den Mülleimer! Beim Ausräumen des Ofens: Achtung! Es können Glutstücke herausfallen.
  • Rauchgase: Drosseln Sie die Luftzufuhr des Ofens nicht zu sehr! Es können Rauchgase in die Räume austreten. Sie sind lebensgefährlich.

Elektroheizgeräte

  • Installation: Installation und Montage ortsfester Elektroheizgeräte nur von einer Elektrofachkraftausführen lassen!
  • Anschlußwerte: Achten Sie auf den richtigen Anschlußwert. Verwenden Sie keine Tischsteckdosen und Verlängerungsschnüre mit einem reduzierten Leitungsquerschnitt. Der geringe Querschnitt kann zu einer Überlastung der Leitung führen und somit zu einer unzulässigen Erwärmung. Brandgefahr!
  • Abstände: Achten Sie auf Sicherheitsabstände zu brennbaren Gegen-ständen. Zündgefahr!
  • Aufsicht: Lassen Sie Heizkissen und Heizdecken nie unbeaufsichtigt! Wärmestau! Brandgefahr!
  • Isolierung: Überprüfen Sie öfter die Anschlußschnüre von mobilen Heizgeräten! Das gilt für alle beweglichen Elektrogeräte. Speziell in Nähe des Steckers sind die Leitungen sehr oft defekt. Berührungs- und/oder Brandgefahr! Reparaturen nur von Elektrofachkräften durchführen lassen! Ziehen Sie nie einen Stecker aus der Steckdose, indem Sie am Kabel ziehen! Bevor Sie den Stecker ziehen, Gerat ausschalten!
  • Heizdrähte: Auch in Ihrer Wohnung gibt´s Staub. Wenn das Gerät längere Zeit nicht in Betrieb war, entfernen Sie vor dem Heizen den Staub.

Rat und Hilfe

Notruf Feuerwehr 112    Notruf Polizei 110


Diese Informationen sind auch als Broschüre erhältlich und wurden mit freundlicher Unterstützung der Fa. Bimmermann & Dormanns erstellt.
Herausgeber: Feuerwehr Aachen
Idee: Österreichischer Bundesfeuerwehrverband


Kontakt

Feuerwehr Aachen
Stolberger Straße 155
52068 Aachen
fon: 0241 / 432-37 9000
fon: 0241 / 432-37 0000
fax: 0241 / 432-37 0009
feuerwehr@mail.aachen.de

 

Notruf: 112

Vorlage Notruf-Fax (PDF)