Inhalt

Abteilung 300: Einsatzunterstützung



 

Abteilungsleitung: BR M. Sc. Nils Lapp

Abteilung 300: EinsatzunterstützungDie Abteilung 300 - Einsatzunterstützung ist für die Aus - und Fortbildung der Beamten und Beamtinnen der Berufsfeuerwehr und der Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr zuständig sowie die Organisation und die Durchführung des Rettungsdienstes in der Stadt Aachen. Sie gliedert sich in die beiden Teams 310 - Feuerwehrschule und 320 - Rettungsdienst.

Team 310: Feuerwehrschule

Teamleitung: Dipl. Ing. Edda Jäckle

Die Feuerwehrschule in Wache Nord, Mathieustr. 3 bietet das gesamte Spektrum zur Aus- und Fortbildung in der Brandbekämpfung und der Technischen Hilfeleistung für die etwa 320 Bediensteten der Berufsfeuerwehr und 400 Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr. Darüber hinaus werden auch den Feuerwehren aus der Region Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt.  Zur Förderung des betrieblichen Brandschutzes, insbesondere in  Verkaufsstätten, werden regelmäßig Aus-und Fortbildungslehrgänge für Brandschutzbeauftragte und Brandschutzhelfer durchgeführt, die bundesweit von Firmen gebucht werden.

Bemerkenswerte Einrichtungen der Schule sind das Brandhaus und der Flash-over-Container zur Aus-und Fortbildung in der Brandbekämpfung unter realistischen Einsatzbedingungen, diverse Anlagen für Lehrgänge zur Absturzsicherung und die große Ausbildungshalle für praktische Schulungen.

Die Feuerwehrfahrschule ist eine offiziell anerkannte Fahrschule und untersteht der Aufsicht der Straßenverkehrsbehörde. Sie dient ausnahmslos zur Ausbildung in den Klassen C und CE (LKW mit Anhänger) für

Mitarbeiter der Feuerwehr Aachen sowie anderer Fachämter der Stadtverwaltung. Weiterhin werden Angehörige des Katastrophenschutzes des Bundes sowie anderer Feuerwehren gegen Gebühren ausgebildet.

Die jährlich vorgeschriebene Unterweisung in der Nutzung von Sonderrechten erfolgt ebenfalls durch die beiden Fahrlehrer der Feuerwehr.

Die beiden Fahrlehrer werden über jeden Eigenunfall von Mitarbeitern der Feuerwehr und des Rettungsdienstes informiert, um anhand der Auswertung der Unfalldatenspeicher eine Rekonstruktion des Unfallherganges mit einer speziellen Software durchzuführen.

Danach wird ein evtl. erforderlicher Nachschulungsbedarf ermittelt, um die Eignung der Fahrer unter Sonderrechtsbedingungen zu gewährleisten.

Weitere Informationen und Lehrgangshinweise sind über den Link Lehrgänge/ Seminare erhältlich.

Team 320: Rettungsdienst

Teamleitung: M. Sc. Nils Lapp
Ärztliche Leitung: Priv. Doz. Dr. med. Stefan Beckers
Das Team Rettungsdienst nimmt die gesetzlichen Aufgaben zur bedarfsgerechten und flächendeckenden Versorgung der Bevölkerung in Aachen mit Leistungen der Notfallrettung einschließlich des Notarztdienstes und des Krankentransportdienstes wahr. Es organisiert und überwacht die ordnungsgemäße Durchführung der jährlich etwa  25.000 Notfalleinsätze, davon 8.000 in Beteiligung des Notarztes, und der 12.000 Krankentransporte. Die Rettungsdiensteinsätze der 3 Rettungswachen und diesen zugeordneten 4 Außenstellen in Aachen werden von den Beamten der Berufsfeuerwehr sowie Mitarbeitern der Hilfsorganisationen DRK, JUH und MHD sowie speziell qualifizierten Ärzten der Anästhesiologie des Universitätsklinikums der RWTH Aachen durchgeführt.

Das Team plant weiterhin die Bewältigung von Ereignissen mit einer größeren Zahl Verletzter und Erkrankter bei Großschadensereignissen. Der hierzu erforderliche Leitende Notarztdienst wird von 15 Ärzten des Vereins der Notärzte Aachen e.V. sichergestellt. Die Aachener Hilfsorganisationen DRK, JUH und MHD halten zur Deckung des Sonderbedarfs im Rettungsdienst und zur Großschadensbewältigung 4 Einsatzeinheiten mit etwa 250 Helfern des Sanitäts-und Betreuungsdienstes bereit.

Die Dienstplanung der Aachener Krankenhäuser zur Notaufnahme chirurgischer und internistischer Patienten erfolgt  durch das Team Rettungsdienst.

Der aktuelle Bedarfsplan des Rettungsdienstes, der Plan zur Bewältigung von Großschadensereignissen (MANV Stadt  Aachen) sowie weitere Hinweise und Ratgeber sind über den Link Downloads einzusehen.

Die Staatlich anerkannte Schule für Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten der Stadt Aachen, die von der Berufsfeuerwehr in einem separaten Gebäude der Wache Nord, Mathieustr.3 betrieben wird ,gewährleistet die Aus-und Fortbildung der Beamten des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes, die neben ihrer Feuerwehrausbildung alle zu Rettungsassistenten ausgebildet werden. Dies ermöglicht die bedarfsgerechte und umfassende Verwendung aller Feuerwehrbeamten zur akuten, nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr und schafft erhebliche Synergien und Leistungsreserven für Feuerschutz und Rettungsdienst.

Die seit dem Jahre 1992 anerkannte Rettungsassistentenschule hat seither etwa 500 Rettungsassistenten und Rettungssanitäter qualifiziert. Neben der Ausbildung der eigenen Bediensteten der Berufsfeuerwehr werden auch Gäste anderer Feuerwehren aus der StädteRegion, überregionaler Feuerwehren sowie Mitarbeiter der Polizei gegen Gebühren ausgebildet. Die praktische Ausbildung erfolgt in den 3 Lehrrettungswachen durch verantwortlich benannte Lehrrettungsassistenten. Desweiteren sind alle etwa 200 aktive Mitarbeiter des Rettungsdienstes und der Leitstelle mindestens 30 Stunden pro Jahr aufgabenspezifisch fortzubilden.

Anschrift:

Feuerwehr Aachen
Abteilung 300
Stolberger Str. 155
52068 Aachen
fon: +49(0)241- 432373000
fax: +49(0)241- 432370009
FB37.300@mail.Aachen.de

alle Kontaktdaten der Abteilung finden Sie hier.