Stadt Aachen

| Navigation | Inhalt







Inhalt



Einrichtungen - Stadtverwaltung A-Z

 

Detailansicht



Stadtarchiv Aachen

E 49/3

Der Lesesaal des Stadtarchivs Aachen ist zu folgenden Zeiten geöffnet.

Dienstag: 13.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch: 9.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 - 13.00 Uhr

Telefonisch ist das Stadtarchiv von Montag bis Donnerstag in der Regel von 9.00 - 16.00 Uhr und Freitag von 9.00 - 13.00 Uhr unter 0241/432-4972 erreichbar.

Stadtarchiv
Reichsweg 30 (Nadelfabrik)
52068 Aachen


fon: 0241 / 432-4972
fax: 0241 / 432-4979
mail: stadtarchiv@mail.aachen.de
web: http://www.stadtarchiv-aachen.de
Stadtplan


Servicezeiten:

Di.13.00-17.00Uhr 
Mi.09.00-17.00Uhr 
Do.09.00-13.00Uhr 
Telefonisch erreichbar Mo-Do von 9.00 - 16.00 Uhr und Fr. von 9.00 - 13.00 Uhr.

Herr Dr. Rohrkamp: Archivleiter
fon: 0241 / 432-4970
Frau Greven: Sekretärin
fon: 0241 / 432-4978
Frau Pauels: Archivarin, stellvertr. Archivleitung
fon: 0241 / 432-4976
Frau Brillo: Archivarin
fon: 0241 / 432-4985
Frau Dietzel: Archivarin
fon: 0241 / 432-4971
Herr Senk: Archivar
fon: 0241 / 432-4986
Herr Tiedeken: Archivar
fon: 0241 / 432-4977
Frau Drießen: Archivmitarbeiterin
fon: 0241 / 432-4982
Frau Tiedeken: Wissenschaftliche Bibliothekarin
fon: 0241 / 432-4974
Frau Kleine: Restauratorin
fon: 0241 / 432-4981
Frau Schneider: Magazinmitarbeiterin
fon: 0241 / 432-4982
Herr Wilde: Magazinmitarbeiter
fon: 0241 / 432-4973


Dienstleistungen:

Bauaktenrecherche, historische
Bibliothek (stadtgeschichtlich)
Bildarchiv
Familienarchive (historische)
Familienforschung
Firmenarchive (Archivierung)
Heimatforschung
Nachlässe (Archivierung)
Personenrecherche, historische
Personenstandsrecherchen, historische
Stadtgeschichte

Zeige alle Dienstleistungen der Einrichtung



Diese Einrichtung gehört zu:

Kulturbetrieb der Stadt Aachen


Zu dieser Einrichtung gehören:

Lesesaal (Stadtarchiv)
Bibliothek (Stadtarchiv)


Verkehrsanbindung:

Alle Buslinien mit der Endung 5 sowie Linie 34 und 57 bis Haltestelle Bahnhof Rothe Erde. Von dort 5 Minuten Fußweg.
Alle Regionalzüge und die Euregiobahn bis Bahnhof Rothe Erde.