Inhalt



Kommunikation und Beteiligung

LenkungsgruppeDas Projekt AACHEN*2030 umfasst einen mehrjährigen Arbeitsprozess, der im April 2010 gestartet ist. Während dieses gesamten Zeitraums ist für Interessierte jederzeit transparent, wie die Arbeiten verlaufen, und auf welchem Wege Sie Meinungen und Hinweise mitteilen können.

Weitere Informationen zu den einzelnen Kommunikationselementen

Im Rahmen des Masterplan-Prozesses fanden Fachforen und Stadtteilwerkstätten statt, in denen einzelne Themen und die besonderen Situationen in den Aachener Ortsteilen detailliert erörtert wurden. Darüber hinaus gab es eine Vielzahl von Beteiligungs- und Erörterungsangeboten:

  • Eine erste Fachwerkstatt fand bereits am 29.11.2010 statt (Ergebnisse). Ein zweites Fachforum wurde am 19.10.2011 durchgeführt (Ergebnisse).
  • Im Jahr 2010, zu Beginn des Prozesses, wurden Schlüsselpersonen interviewt, um aus möglichst unterschiedlichen Perspektiven Einschätzungen zur Aachener Stadtentwicklung in Erfahrung zu bringen. (Auswertung).
  • Im Mai und Juni 2011 wurden Stadtteilwerkstätten durchgeführt. Mit den Bewohnerinnen und Bewohner der Quartiere wurden intensiv und detailliert Qualitäten und planerische Herausforderungen in den Aachener Ortsteilen erörtert. (Informationen zu den Stadtteilwerkstätten)
  • Die Vorstellung der Ergebnisse aus den Stadtteilwerkstätten fand am 12. Oktober 2011 im Rahmen eines Bezirksforums im SuperC statt (Ergebnis Bezirksforum).
  • Von Anfang an bilden Politik und Verwaltungsspitze eine Lenkungsgruppe, die strategische Orientierungsimpulse gibt;
  • Ebenfalls von Beginn der Arbeiten an wurde eine Verwaltungswerkstatt eingerichtet, in der alle Ressorts vertreten sind, die Einfluss auf die räumliche Entwicklung der Stadt nehmen;

Nach Fertigstellung des Masterplans Ende 2012 wird die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans ebenfalls durch unterschiedliche Beteiligungsangebote begleitet.

Zunächst wurde verwaltungsintern eine Vorab-Version des Flächennutzungsplan-Vorentwurfs erörtert und abgestimmt:

  • Bei einem Auftaktgespräch mit der Bezirksregierung am 19. Juni 2013 wurden die Vorgehensweise und der Darstellungsmodus des neuen FNP besprochen.
  • In einem Bezirksforum am 16. Juli 2013 wurde der aktuelle Stand der Vorab-Version Vertretern der Bezirke vorgestellt, die mit ihren genauen Vor-Ort-Kenntnissen wichtige Hinweise lieferten.
  • Am 18. Juli 2013 kamen im Rahmen einer Verwaltungswerkstatt die Vertreter der unterschiedlichen Fachrichtungen zusammen.
  • Die Lenkungsgruppe traf sich am 17. September sowie am 20. Februar 2014.

Die eingegangenen Anregungen und Hinweise wurden aufgenommen und geprüft und zum Teil in den neuen Flächennutzungsplan-Vorentwurf aufgenommen. Nach Abschluss der Programmberatung, die im April und Mai 2014 in den politischen Gremien (Planungsausschuss, Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz sowie Bezirksvertretungen) stattfand, wurde der Vorentwurf zur frühzeitigen Beteiligung veröffentlicht.

Dazu fand am 23. Juni 2014 eine öffentliche Veranstaltung im Ballsaal des alten Kurhauses statt. Im Anschluss luden die Stadtverwaltung Aachen und das Planungsbüro BKR die Bürgerinnen und Bürger in den Stadtbezirken zu persönlichen Gesprächen vor Ort ein, die sehr gut angenommen wurden.

 

Frühzeitige Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.

Internet-4_Grafik Verfahren