Stadt Aachen Gebäudemanagement

|Navigation | Inhalt


Inhalt

Neubau Kita In den Küpperbenden

Neubau Kita In den Küpperbenden

2018: Neubau mit 4 Gruppen, davon 2 U3-Gruppen

 

März 2020:

KitaKüpperbenden-1000

KitaKüpperbenden-1002

KitaKüpperbenden-1001

KitaKüpperbenden-1003

_______________________________________________________________________________________

Februar 2020:

Kita_IDK-1007

Kita_IDK-1000

Kita_IDK-1001

Kita_IDK-1004

Kita_IDK-1006

Kita_IDK-1008

Kita_IDK-1003

Kita_IDK-1002
_______________________________________________________________________________________

Anlass:
Bedarf Kitaplätze

Maßnahmen im Detail:
Neubau von zwei großen Gruppenräumen als zweigeschossiger Anbau im hinteren Teil der Kita.
Einbau von zwei Gruppennebenräumen im Erdgeschoß und Obergeschoß des Bestands. 
Im Erdgeschoß wird dazu ein Teil des Foyers genutzt und die Außenfassade (Glaselement) um ca. 1,5 m versetzt.
Im Obergeschoss werden zwei Räume in der Nutzung getauscht und durch einen Türdurchbruch als Gruppennebenraum erschlossen.
Zusätzlicher Raum mit Wickelkombination und Ablagefläche im Erdgeschoß.  Im Zuge der Maßnahme wird die WC- Anlage erneuert und U3- gerechte WCs eingebaut. Einbau eines Speisenaufzugs.

Umgestaltung des Eingangsbereichs und Vergrößerung des Büros um einen Besprechungsbereich.
Im Zuge der An- und Umbauarbeiten werden Brandschutzmaßnahmen umgesetzt. Dazu gehören die Errichtung einer zusätzlichen Fluchttreppe und der Einbau einer Brandmeldeanlage.

Außenanlage / Erschließung:
Außenanlage und Erschließung bleiben bestehen. Ergänzend wird noch ein Abstellbereich für Kinderwagen als separater Baukörper eingefügt.

Lageplan_kleinKenndaten:
• Neubau: Anbau von zwei Gruppenräumen, Umgestaltung Eingangsbereich, Brandschutzmaßnahmen
• Zusätzliche Netto-Raumfläche NRF: 76,08 m²
• Zusätzliche Bruttogeschoßfläche BGF: 92,90 m²
• Ausführungsstart: Oktober 2019
• vorraussichtlicher Fertigstellungstermin: Dezember 2020, Einzug der Kita im Frühjahr 2021
• Mittelbedarf:
• Architekten: Finkeldei Architekten, Linnich


Gestaltungskonzept:
Der neue Baukörper passt sich in der äußeren Gestaltung dem Bestand an. Die Putzfassade setzt an dieser Stelle den Altbau fort und erhält einen weißen Anstrich. Die neue Fluchttreppe ist als filigranes Stahl-Bauteil zwischen Bestand und Neubau platziert. Fensterformate orientieren sich an dem Bestand.
Der neue Haupteingangsbereich erhält eine modifizierte und klare Grundrissstruktur. Die flankierenden erweiterten Funktionsräume sowie der neue Eingangsbereich erhalten als straßenseitigen Raumabschluss eine filigrane, vertikal strukturierte Holz - Alufassade. Der durchlaufende Bandcharakter dieses Bauteils fasst die unterschiedlichen Nutzungsbereiche in einer klaren Formensprache zusammen.

Lageplan:

Lageplan_kl_534


Grundriss Erdgeschoss:

Grundriss_EG_kl


Grundriss Obergeschoss:

Grundriss_OG_kl


Schnitte und Ansichten:

Schnitt_AA_BB_kl

Ansicht_kl