Inhalt

Studierende mit Behinderung



 

Informations- und Beratungsstellen der RWTH
für Studieninteressierte, Studienbewerber/innen und Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung


Zielgruppen
  • Studieninteressierte, Studienbewerber/innen und Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung sowie deren Bezugspersonen
  • Andere Personen/Institutionen mit Bezug zu den Belangen von Studieninteressierten, Studienbewerber/innen und Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung
  • Lehrende
  • Schulen

Sprechzeiten / Kontaktmöglichkeiten

Sie können sich schriftlich (Mail, Brief, Telefax) oder telefonisch mit Ihrem Anliegen an die Beratungsstelle wenden und/oder einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Es werden auch offene Sprechstunden angeboten.

Beratungs- und Serviceangebote

  • Persönliche, telefonische oder schriftliche Einzelberatung
  • Organisation individueller Informationsbesuche an der RWTH Aachen
  • Angebot von Informationsveranstaltungen für behinderte und chronisch erkrankte Studieninteressierte
  • Vermittlung von Kontakten zu einschlägigen universitätsinternen und -externen Personen/Institutionen

Informationsangebote

  • Richtlinien und Verfahren in Bezug auf die Befreiung von den Studienbeiträgen
  • Handlungsoptionen bei behinderungs- oder erkrankungsbedingten Problemen im Studienverlauf
  • Strukturen und Serviceangebote für behinderte und chronisch kranke Menschen im Hochschulbereich (z.B. barrierefreie Zugänglichkeit und Nutzbarkeit von Gebäuden und Einrichtungen oder von Informations- und Kommunikationsangeboten, Nutzung der Zentralen Hochschulbibliothek, Ruhe- und Serviceraum, Zivildienstleistende
  • Richtlinien und Antragsverfahren in Bezug auf den behinderungsbedingten studienbezogenen Zusatzbedarf („Studienhilfen“) z.B. Antragstellung bei dem Landschaftsverband
  • Nachteilsausgleiche bei Klausuren und Hausarbeiten (z.B. Zeitverlängerung)
  • Beschaffung von Hilfsmitteln
  • Studienassistenz und Pflege
  • Selbstständiges Wohnen (z.B. Wohngeld, Beschaffung geeigneten Wohnraums)
  • BAfög-Sonderregelungen
  • Erstattung Semesterticket

Kontakt

Sachgebiet Behindertenfragen Studierender:
Hermann-Josef Kuckartz
Hauptgebäude, Raum 019 (für barrierefreien Zugang bitte der Beschilderung folgen)
52062 Aachen
fon: 0241 / 80 9 43 38
fax: 0241 / 80 9 21 23
behinderung@rwth-aachen.de
www.rwth-aachen.de/go/id/dgt

Interessenvertretung behinderter und/oder chronisch kranker Studierender an der RWTH Aachen:
Eva Malecha, Marc Kuberna
c/o AStA der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen
Turmstr. 3 (Erdgeschoss des Studentenwerks, Eingang gegenüber Sparkasse)
52072 Aachen
fon: 0241 / 80 93787 oder 80 93792
fax: 0241 / 80 92394
ibs@asta.rwth-aachen.de oder behinderung@rwth-aachen.de
www.asta.rwth-aachen.de

  • Busverbindung: Hauptbahnhof Linie 3 bis Haltestelle Ponttor
  • Zugang für gehbehinderte Studierende und RollstuhlfahrerInnen möglich, behindertengerechte Toilette vorhanden.

Alle Beratungen sind grundsätzlich vertraulich und kostenlos.

Stand: September 2010