Inhalt



AIDS Beratung

Die AIDS- und STD-Beratung der Stadt Aachen

  • Beratung zu HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen
  • Prävention
  • HIV-Antikörper-Test - anonym und kostenlos

Weitere Informationen, Kontakt, Testzeiten

Die AIDS-Hilfe in Aachen

AIDS-Hilfe Aachen e.V.
Zollernstraße 1
52070 Aachen
fon: 0241 90 065 90
info@aidshilfe-aachen.de
www.aidshilfe-aachen.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 10 Uhr bis 16 Uhr
Freitag: 10 Uhr bis 13 Uhr

Online-Beratung der AIDS-Hilfen

Die Deutsche AIDS-Hilfe e.V. bietet in Zusammenarbeit mit 24 Mitgliedsorganisationen seit Herbst 2005 eine bundesweite Online-Beratung zu allen Fragen rund um HIV, Hepatitis und sexuell übertragbaren Erkrankungen an. Bisher wurden über 7000 Anfragen bearbeitet.

Das Beraterteam besteht sowohl aus HIV-negativen als auch aus HIV-positiven und ungetesteten Beraterinnen und Beratern. Die 32 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen aus den Aidshilfen Aachen, Augsburg, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt/M., Freiburg, Göttingen, Hagen, Halle, Hamburg, Kiel, Konstanz, Lübeck, München, Münster, Nürnberg-Erlangen-Fürth, Olpe, Rhein-Sieg, Stuttgart, Tübingen-Reutlingen, Wilhelmshaven, Wuppertal und von Fixpunkt Berlin.

Alle Beraterinnen und Berater verfügen über ausreichende Erfahrung, wurden speziell für die Online-Beratung geschult und dem Datenschutz verpflichtet.

Das Beraterteam hat sich gemeinsamen Qualitätsstandards verpflichtet:

  • Vertraulichkeit: Die anonyme Internetberatung erfordert besondere Vorkehrungen hinsichtlich der Datensicherheit. Die Online-Beratung der Aidshilfen nutzt eine SSL-verschlüsselte Software und ist webbasiert, um den Ratsuchenden optimalen Datenschutz zu garantieren.
  • Verlässlichkeit: Die Online-Beratung verspricht eine zügige Bearbeitung von Anfragen, Maximum sind drei Tage Bearbeitungszeit.
  • Kompetenz: Die 32 haupt- und ehrenamtlichen Berater und Beraterinnen in der Online-Beratung wurden für diese Aufgabe speziell geschult und nehmen an regelmäßigen Weiterbildungen teil. So ist gewährleistet, dass immer auf dem aktuellen Wissensstand beraten werden kann.

Finanzierung

Für die Einrichtung und den Unterhalt der Beratungsstelle erhält die Deutsche AIDS-Hilfe Unterstützung von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und vom Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) e.V.

Die regionalen Aidshilfen erbringen einen Teil ihrer Beratungsdienstleistungen im Rahmen ihres regionalen Präventions- und Beratungsauftrages zu HIV und sexuell übertragbaren Erkrankungen. Zur Sicherstellung eines bundesweiten Beratungsangebots erhalten sie zusätzlich Unterstützung durch den Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV).

Für Ratsuchende ist die Online-Beratung kostenlos.

www.aidshilfe-beratung.de