Inhalt



Wohnen im Alter

Für  „altengerechtes Wohnen“ werden verschiedene Angebote gemacht. Neben den öffentlich geförderten Altenwohnungen, gibt es ein Projekt "Service Wohnen ohne Umzug". Dies bedeutet, dass der älter werdende Mensch in seiner derzeitigen Wohnung bleibt und die notwendige Unterstützung von außen organisiert wird. Den Anfang bildet immer ein Vertrag mit einem Dienst, der einen Besuch im Monat bei dem älteren Menschen durchführt. Bei diesen Besuchen kann dann abgestimmt werden, welche weiteren Hilfen (Einkaufshilfe, Hilfen im Haushalt, Hilfe bei der Pflege usw.) gewünscht werden. Nähere Informationen erteilt Michael Hartges vom Sachgebiet Wohnungstausch der Stadt Aachen (fon: 0241 / 432-56112).

Altengerechte Wohnung finden
Außerdem erhalten ältere Menschen (ab 60 Jahren) Hilfestellung bei der Suche nach altengerechten Wohnungen und Unterstützung bei der Vorbereitung und Organisation des Umzugs. Die Wünsche und Vorstellungen zu der neuen Wohnung sollen  möglichst exakt erfüllt werden. Ansprechpartner ist Michael Hartges von der Leitstelle "Älter werden" (fon: 432-56112).

Die Wohnung anpassen
Doris Dirksen (fon: 0241 / 5198-5015) ist mit ihrem Aufgabengebiet zum Sozialamt der Städteregion gewechselt. Sie unterstützt ältere Mitbürger  bei der Anpassung ihrer Wohnung an die Bedürfnisse des Alters. Hier erhalten Ratsuchende Informationen über z.B. den Einbau einer (bodengleichen) Dusche oder auch kleinere Umbauten in ihrer Wohnung, die das Wohnen im Alter erleichtern.