Inhalt

Das Programm


  • Die Stadt Aachen möchte, dass alle Kinder gut groß werden, auch und besonders dann, wenn ihre Eltern von Transferleistungen leben müssen. Deshalb wurde zur wirksamen Bekämpfung der daraus entstehenden Benachteiligungen im Sommer 2011 das Programm „KiM – Kinder im Mittelpunkt“ in Aachen-Nord gestartet.
    Mit diesem Programm stärkt und vernetzt Aachen die bereits vorhandenen Angebote, Programme und Institutionen, welche Kinder und Jugendliche in den verschiedenen Lebensphasen unterstützen, und baut auf dieser Weise eine Präventionskette auf. Denn Vorbeugung ist besonders wichtig, damit jedes Kind in Aachen lückenlos gefördert wird.
    Dabei ist es sehr bedeutsam, die Unterstützung nicht nur auf die Kinder zu beschränken, sondern auch deren Eltern mit einzubeziehen. Denn schließlich ist die Familie der erste Lernort für Kinder. Hier werden Sprache, Wissen und Wertvorstellungen vermittelt. Nur wenn die Eltern mit ins Boot geholt werden, kann ein gutes Aufwachsen nachhaltig gelingen.



 

KiM – Kinder im Mittelpunkt. Aachen mach Kinder stark!

 

Gefördert durch:

ESF in Nordrhein-Westfalen

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäi­schen Sozialfonds

Kommunale Präventionsketten Nordrhein-Westfalen

Logo des LVR

NRW hält zusammen

GKV Bündnis für Gesundheit