Inhalt



Mehr Sprachförderung in zwei Kitas ermöglicht / 28.02.2013

Es gibt erste Ergebnisse im Netzwerk KiM: In der Analyse der Akteure im Bereich „Sprache“ zeigt sich, dass Kinder mit Migrationshintergrund in Aachen zu 40 Prozent mit nur unzureichenden Deutschkenntnissen eingeschult werden. Das bedeutet einen schwierigen Start für diese Kinder in Schule und Gesellschaft. KiM hat sich gemeinsam mit dem Kommunalen Integrationszentrum erfolgreich dafür eingesetzt, Angebote zur Förderung der Mehrsprachigkeit in Aachen Nord auszubauen.

Die städtische Tageseinrichtung Wiesental und der katholische Kindergarten St. Martin, beides Einrichtungen in Aachen-Nord, können nun mit der finanziellen Unterstützung der Lu Scheins Stiftung die Angebote „Rucksack“ und „Griffbereit“ für ihre Kinder und Mütter mit Migrationshintergrund anbieten. Ziel von „Griffbreit“ und „Rucksack“ ist es, durch die Stärkung der sprachlichen Fähigkeiten, sowohl in der Erstsprache als auch in der deutschen Sprache, die Teilhabechancen der Kinder zu verbessern.

Die Lu Scheins-Stiftung engagiert sich aktiv und nachhaltig gegen Kinderarmut und für mehr Bildung. Sie unterstützt hilfsbedürftige Kinder in der Stadt sowie in der Region Aachen und trägt bei zur Erhaltung des Aachener Domes, Weltkulturerbe der UNESCO.

„Griffbreit“ und „Rucksack“:
Projekte des Kommunalen Integrationszentrums Aachen

„Griffbreit“ und „Rucksack“ sind Projekte des Kommunalen Integrationszentrums Aachen, die auf der Grundlage von umfangreichem Spiel- und Arbeitsmaterial die Kompetenz in der Muttersprache sowie die elterliche Kompetenz stärken. Für viele Kinder aus Zuwandererfamilien ist Deutsch die Zweitsprache, die sie allerdings für eine erfolgreiche Schullaufbahn so sicher wie die Erstsprache beherrschen sollten. Tatsächlich aber sind ihre Deutschkenntnisse häufig unzureichend, was die Daten in der Schuleingangsuntersuchung zeigen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass bereits das Lernen der Erstsprache (Muttersprache der Eltern) nicht zu einer gefestigten Sprachkompetenz geführt hat.

Weitere Infos

Mehr Infos zu den Projekten gibt's hier.

www.lu-scheins-stiftung.de