Inhalt



Anti-Gewalt-Training

Zielgruppe

Jugendliche und Heranwachsende als Wiederholungstäter mit erkennbaren Anzeichen, dass sie ihr gewalttätiges Verhalten als Bestandteil ihres Alltagshandelns ansehen.


Zielsetzung

Gruppenpädagogische Maßnahme für maximal sechs Teilnehmer.
Das Anti-Gewalt-Training soll Frustrationstoleranz, soziale Kompetenz und Konfliktfähigkeit stärken. Es soll Aggressionsauslöser erkennbar machen und Rechtfertigungsstrategien entlarven. Um diese Ziele zu erreichen, werden Rollenspiele, Übungen zur Opferperspektive, Kooperationstrainings, Übungen zur Körpersprache und sportliche Übungen eingesetzt.


Zeitraum

Die Maßnahme erstreckt sich auf 40 Stunden, komprimiert in Wochenenden.


Veranstalter

Jugendgerichtshelfer mit zertifizierter Zusatzausbildung; externe Fachkräfte, z.B.
Übungsleiter Sport, Kommunikations-pädagoge.


Teilnahmegebühr

25 Euro

Kontakt

Jugendgerichtshilfe der Stadt Aachen
Alfonsstraße 24
52070 Aachen
Tel.: 0241 9491-217
Weitere Infos