Inhalt



Wasserkraft

Die Grundwasseranlage in Aachen-Schmithof wird seit 1908 betrieben, Strom aus Wasserkraft wird dort bereits seit 1987 durch eine Druckminderanlage erzeugt. Eine neue Turbine liefert seit 2004 die doppelte Energiemenge. Die hochmoderne Francis-Spiralturbine Turbine mit einer Leistung von 240 Kilowatt liefert jährlich 1,3 Millionen Kilowattstunden Strom. Dies reicht um über 400 Aachener Haushalte mit Energie zu versorgen.

In Schmithof wird das dort gewonnene Grundwasser zur Regelung der Wasserhärte mit weichem Talsperrenwasser gemischt. Der Druck dieses Wassers, das via Rohrleitung aus der Eifel - aus größerer geografischer Höhe( 83 m Höhendifferenz) – geliefert wird, muss vor der Einspeisung ins Netz um rund fünf Bar vermindert werden. Hierbei entsteht Energie, die ohne die Turbine ungenutzt bliebe. Mithilfe der Turbine und eines Generators wird sie in Strom umgewandelt.

Die Gesamteffizienz aller 4 Grundwasseranlagen liegt bei ca. 0,1 Kilowattstunden pro Kubikmeter.  Die Grundwasseranlagen liegen in der Zuständigkeit der Wassergewinnungs- und -aufbereitungsgesellschaft Nordeifel mbH, an der die STAWAG zu 50% beteiligt ist. Die STAWAG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Stadt Aachen.