Inhalt



Deutsche Meisterschaft der Friedhofsgärtner

Bild Stadt Aachen

In diesem Jahr schnitt der Auszubildende Marco Braunleder in der öffentlichen Prüfung, im niederrheinischen Üdem, so gut ab, dass er sich für die Deutsche Meisterschaft der jungen Friedhofsgärtner qualifizierte.

Drei junge Frauen und fünf junge Männer aus dem Rheinland, Hessen, Niedersachsen, Thüringen, Württemberg und Bayern, nahmen an der Meisterschaft teil. Sie alle hatten ihre Gesellenprüfung mit Bravour bestanden und sich dadurch qualifiziert.

Bild Stadt AachenDer Aachener Stadtbetrieb unterstützte die Teilnahme in dem er die benötigten Materialien zur Verfügung stellte, damit Marco sich der Herausforderung, gut vorbereitet, stellen konnte. Er lieferte eine tolle Arbeit ab. Bei der Preisverleihung wurde seine Mühe zwar nicht mit einer Platzierung unter den ersten Drei, dafür aber mit einer Teilnahmeurkunde und einem Fachbuch belohnt.

Die Deutsche Meisterschaft der jungen Friedhofsgärtner wurde in diesem Jahr, am 26.09., im Rahmen der alle zwei Jahre stattfindenden Friedhofstechnik-Messe in Essen ausgerichtet.

Auch in den fünf Jahren zuvor haben es schon vier von zehn Auszubildenden im Friedhofsgartenbau in die öffentliche Abschlussprüfung geschafft, zu der jeweils immer nur die 10 besten eines Jahrgangs eingeladen werden.

Diese besonderen Leistungen sind nicht nur auf eine gute Ausbildung zurück zu führen, sondern dokumentieren vielmehr ein außergewöhnliches Engagement der jeweiligen Auszubildenden während ihrer dreijährigen Ausbildungszeit. Darauf können alle Beteiligten stolz sein.

Die Ergebnisse dieses Events bleiben im Übrigen dauerhaft erhalten und sind im Bildungszentrum Gartenbau in Essen, Külshammerweg 18-26, zu besichtigen.