Inhalt



Kontrolle der öffentlichen Spielplätze

Ein Mitarbeiter der Spielplatzkontrolle kontrolliert ein SpielnetzRund 300 öffentliche Spielplätze, Bolzplätze und Skateranlagen gibt es in Aachen, die von Mitarbeitern des Aachener Stadtbetriebes auf Schäden und Gefahren kontrolliert werden. Abnutzung, Verwitterung, Materialermüdung und Vandalismus hinterlassen ihre Spuren an Spielgeräten. Regelmäßige Kontrollen und Wartungsarbeiten tragen zur Unfallvermeidung bei. Bei allen Arbeiten steht die Sicherheit der Spielgeräte und des gesamten Platzes an erster Stelle. Die Aachener und ihre Kinder sollen einen dauerhaft sicheren, sauberen und möglichst attraktiven Spielplatz nutzen können, um den Kindern vielfältige Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten bieten zu können. Spielplätze sind in dicht besiedelten Wohnbereichen in Stadtgebieten besonders wichtig, da es hier neben der elterlichen Wohnung häufig keine sicheren Spielmöglichkeiten gibt.

Ein Mitarbeiter der Spielplatzkontrolle kontrolliert ein SpielnetzDiese Kontrolle erfolgt in mehreren Abstufungen: Zur Spielflächenpflege gehören zum einen die wöchentlichen Sichtkontrollen durch einen Spielplatzwart zur Erkennung offensichtlicher Gefahrenquellen. Dann gibt es vierteljährlich eine operative Kontrolle, in der besonders Verschleißteile und bewegliche Teile geprüft werden. Und schließlich führen die Stadtbetriebsmitarbeiter einmal im Jahr eine Hauptinspektion zur Feststellung der allgemeinen Betriebssicherheit und Standfestigkeit aller Spielgeräte und deren Fundamente durch.

Zum jährlichen Service gehören der Austausch des Spielsandes und die Reparatur von Spielgeräten. Unterjährig werden die Spielplätze regelmäßig einmal wöchentlich bis 14-täglich gereinigt.

Ein Mitarbeiter der Spielplatzkontrolle repariert ein KlettergerüstBasis der Spielplatzkontrollen ist die Aufgabe zur Einhaltung der Verkehrssicherungspflicht auf Kinderspielplätzen (ergibt sich aus dem BGB §823, Schadensersatzpflicht). Die Prüfung der Außenspielgeräte erfolgt auf Basis der DIN EN 1176 Kinderspielgeräte Teil 1-7 und der DIN EN 1177 „Stoßdämpfende Spielplatzböden“. Der Stadtbetrieb dokumentiert die Hauptinspektion wie auch sämtliche Wartungsarbeiten. Werden Mängel festgestellt, wird festgehalten, durch wen die Mängel beseitigt wurden. Die Dokumentationen dienen als Beleg für die erbrachten Kontroll- und Wartungsleistungen. Zusätzlich gewährleistet die Dokumentation eine Kontrolle darüber, ob die festgestellten Mängel tatsächlich beseitigt wurden.

An den Spielplätzen sind Hinweisschilder montiert, auf denen nicht nur die Notrufnummer 112, sondern auch eine Service-Telefonnummer (0241 / 432-18555) und eine Service-Mailadresse des Stadtbetriebs vermerkt sind. Dort können Reparaturhinweise gemeldet werden. Außerhalb der üblichen Arbeitszeiten können Sie Vandalismus und Vandalismusschäden an die Hotline des Ordnungsamtes (0241 / 432-2801) melden. Diese Rufnummer ist montags bis donnerstags bis 1 Uhr nachts und freitags bis sonntags bis 3.30 Uhr nachts zu erreichen.

Derzeit in Arbeit ist die Anlage eines Spielplatzkatasters auf Basis einer Luftbildauswertung. Hier soll der gesamte Bestand der Spielplätze und -geräte erfasst werden, um die Unterhaltung und Wartung aller Einrichtungen zu vereinfachen und besser vorbereiten zu können.

Das leisten die Mitarbeiter des Stadtbetriebs im Auftrag der Stadt Aachen auf den Spielplätzen:

  • Instandhaltung der bauliche Anlagen
  • Instandhaltung der Ausstattungen
  • Instandhaltung der Spielgeräte
  • Abfallbeseitigung
  • Vegetationspflege
  • Instandhaltung von Wegen, Plätzen inkl. Entwässerung

Kontakt

Ansammlung von Straßenschildern

Team Spieleinrichtungen
Telefon: 0241 / 432-18555

Email:
spielplaetze-aachen@ mail.aachen.de

Logo Aachener Stadtbetrieb

Meldung von Vandalismus

Melden Sie Vandalismus und Vandalismusschäden bitte unserem Team. Die Hotline des Ordnungsamtes 0241/432-2801 ist Sonntags bis Donnerstags bis 01.00 Uhr (des Folgetages) und Freitags bis Samstags bis 03.00 Uhr (des Folgetages) erreichbar.