Inhalt

Sariyer - Türkei



 

Die Freundschaft mit dem türkischen Distrikt Istanbul-Sariyer am Bosporus ist die jüngste der Städtepartnerschaften der Stadt Aachen. Der Rat hat sie im Januar 2013 beschlossen. Vorangegangen waren intensive Kontakte und Besuche von Vertretern aus Wirtschaft, Verwaltung, Hochschule und Politik. Sie gründet sich auch auf bürgerschaftliches Engagement. So hat das Aachener Couven-Gymnasium zur Schule zur Ali Akkanat Anadolou Lisesi ebenfalls eine Partnerschaft geschlossen. Auch auf sportlicher Ebene und bei Polizei und Justiz gibt es einen regen Austausch. Ein Partnerschaftskomitee befindet sich in Gründung.

Flyer des Partnerschaftsvereins Aachen-Sariyer (AS-PA) e. V. (PDF)


Lionsreise des Lions Club Aachen Dreiländereck nach Istanbul

Lionsreise des Lions Club Aachen Dreiländereck nach İstanbul

Der Lions Club Aachen Dreiländereck, der im Lionsjahr 2015/16 mit Çetin Saltan einen gebürtig aus der Türkei stammenden Präsidenten hat, führte in der Zeit vom 17. bis 20. September 2015 eine Lionsreise nach İstanbul durch und kontaktierte dabei unter anderem den Lions Club in Sarıyer/Tarabya.

Die Städte Sariyer und Aachen sind seit über 2 Jahren Partnerstädte und es bestehen bereits gute Kontakte. Lions-Präsident Çetin Saltan, der auch im Vorstand des Städtepartnerschaftsvereins Aachen Sariyer e.V. (AS-PA) aktiv ist, hatte im Vorfeld der Lionsreise gemeinsam mit dem AS-PA Vorsitzenden, Herrn Dr. Okan Akin die Lionsreise den zuständigen Ansprechpartnern in Sarıyer avisiert.

Die Reisegruppe, bestehend aus 11 Lions und fünf Ehepartnern, wurde am Flughafen Atatürk von einem Bus abgeholt, den die Stadtverwaltung Sarıyer nebst Fahrer für den gesamten Aufenthalt zur Verfügung gestellt hatte. Der erste Eindruck war geprägt von den sauberen und grünen Anlagen entlang der Strecke, dem mediterranen Klima, dem herrlichen Panorama mit Moscheen, Minaretten und Menschen aller Kulturen und Rassen. Allerdings auch von einer unübersehbaren Blechlawine, die ein Vorankommen über mehrere Stunden nur im Kriechtempo ermöglichte, trotz 12-spuriger Straßen und einem gut organisierten Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln.

Lionsreise des Lions Club Aachen Dreiländereck nach İstanbul Lionsreise des Lions Club Aachen Dreiländereck nach İstanbul

Bild links: Frau Nurten Sözügeçer, Präsidentin vom Tarabya Lions Kulübü Herr Çetin Saltan, Präsident vom Lions Club Aachen Dreiländereck.
Bild rechts: Çetin Saltan mit Bürgermeister Şükrü Genç und Frau Meltem Gürsoy von der Stadtverwaltung Sariyer.

Trotz des Dauerstaus konnte auf dem Weg zum Hotel ein Stopp beim muslimischen Friedhof in Eyüp eingelegt werden, wo vor ca. 100 Jahren der turkophile französische Künstler Pierre Loti gelebt und gewirkt hat. Heute befinden sich dort Restaurants und Cafés mit wunderschönem Ausblick über das Goldene Horn und die Galatabrücke. Der Aufstieg dorthin konnte bequem zu Fuß gemeistert werden und die Belohnung anschließend im Pierre-Loti-Café war der leckere türkische Tee.

Bereits den ersten Abend verbrachten die Aachener Lions gemeinsam mit den Freunden vom Lions Club Tarabya auf Einladung des Bürgermeisters von Sarıyer in einem schönen Fisch-Restaurant direkt am Bosporus. Anwesend waren ferner der stellvertretende Bürgermeister und weitere Stadtratsmitglieder von Sarıyer.

Der zweite Tag stand vor allem im Zeichen der Entdeckung der Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der 17 Millionen-Metropole Istanbul, ihrer Geschichte und ihrer kulturellen Highlights. Schwerpunkte waren die historische Halbinsel am Goldenen Horn; vor allem Hagia Sophia, Yerebatan Zisterne, Sultan Ahmet Moschee und Hippodrome waren sehr beeindruckend. Besonders die „Küçük Hagia Sophia“, eine kleine und etwas abseits gelegene Moschee, entpuppte sich als Geheimtipp, sie war quasi das Modell für „die“ Hagia Sophia, das Wahrzeichen des heutigen İstanbul aus dem 6. Jahrhundert n.Ch. Nach einer kleinen Essenspause im Restaurant Sultan Ahmet Köftecisi wurde schließlich der große und sehr lebhafte Bazar sowie Mısır Çarşısı (Gewürzbasar) besucht.

Lionsreise des Lions Club Aachen Dreiländereck nach İstanbul Lionsreise des Lions Club Aachen Dreiländereck nach İstanbul

An diesem Abend luden die Lionsfreunde vom Tarabya Lions Kulübü die Aachener Lions zu einer nächtlichen Bootsfahrt über den Bosporus mit einem schönen musikalischen Programm und vielen guten Gesprächen. Die Bauchtänzerin ließ nicht locker und ein Lionsfreund aus Aachen durfte an ihrer Seite seine Hüften
mitschwingen. Nach einer kurzen Nacht ging es am nächsten Tag zum Emirgan Park, weiter zu der Festung Rumeli Hısarı und zum Sabancı Museum, das im Rahmen der İstanbul-Biennale 2015 Werke von Künstlern der sogenannten ZERO-Kerngruppe wie Heinz Mack und Otto Piene ausstellte. Nach dem Mittagessen im
Künstlerviertel Ortaköy passte ein Spaziergang zum von zahlreichen Demonstrationen fernsehbekannten Gezi-Park und Taksim-Platz sehr gut. Nach dem die Aachener Ladies sich mit allen von der bekannten Einkaufsstraße „İstiklal Caddesi“ angebotenen Schuhen eindeckten und die Herren ihre Istanbul-T-Shirts von „mavi“ ergattert hatten, wurde dieser Tag mit einem guten Abendessen in der Blumenpassage (Çiçek Pasajı) gekrönt.

Am Abreistag wurde die Freundschaft zu den türkischen Lions mit einem gemeinsamen Brunch in dem schönen Hotel „Vilayetler Evi“ direkt am Bosporus und bei einer anschließenden gemeinsamen Activity weiter gefestigt. Mit Unterstützung der Stadtverwaltung Sariyer pflanzten die Lions aus Aachen und Tarabya gemeinsam einen Feldahorn (Baum des Jahres 2015), um den langfristigen und nachhaltigen Charakter der angestrebten Verständigung und Freundschaft der beiden Lions Clubs zu symbolisieren.

Nach 4 unvergesslichen Tagen traten die Aachener Lions in bester Stimmung die Rückreise an, nicht ohne eine herzliche und nachdrückliche Einladung zu einem Gegenbesuch im nächsten Jahr an die Freunde des Lions Club Tarabya auszusprechen.

Aachen, September 2015

Lionsreise des Lions Club Aachen Dreiländereck nach İstanbul