Inhalt



Alemannia 1933 bis 1945

alemannia

Bis 1933 spielten Reinhold Münzenberg, „der Eiserne", und Max Salomon, der trickreiche Stürmer, gemeinsam sehr erfolgreich für Alemannia Aachen, einen der damals bedeutendsten Vereine im Westen des Deutschen Reiches. Ab 1933 trennte die nationalsozialistische Politik ihre Lebenswege, alle Lebensbereiche wurden neu ausgerichtet, auch der Sport. Wie wirkte sich die nationalsozialistische Politik auf die Alemannia und das Vereinsleben aus? Was geschah mit den jüdischen Vereinsmitgliedern? Entlang der Lebenswege von Reinhold Münzenberg und Max Salomon entfaltet die Ausstellung in Schlaglichtern die Atmosphäre, die Ereignisse und Entwicklungen bei Alemannia Aachen von 1933 bis 1945.
 
Alemannia 1933-1945
Fußball zwischen Sport und Politik
28. Oktober 2017 bis 4. März 2018
Eröffnung: Freitag, 27. Oktober 2017, 18.00 Uhr

zur Ausstellung

Internationales Zeitungsmuseum
Pontstr. 13
52062 Aachen
Tel. +49 241 432 4910
Fax +49 241 40 90 656
izm@mail.aachen.de
www.izm.de

geöffnet:
Di - So 10 - 17 Uhr